Zum Naturlexikon Fagus sylvatica | Bäume & Sträucher

So erkennst du die Rotbuche:

  • silbergrauer, glatter Stamm
  • auch alte Bäume mit glatter Rinde
  • nur leicht gewellte, ganzrandige Blätter
  • Blätter eiförmig
  • stattliche Bäume

Beschreibung

In den Laubwäldern sind die Rotbuchen sehr einfach und gleich auf den ersten Blick von anderen Laubbäumen zu unterscheiden. Ihre Rinde wird nämlich auch bei sehr alten Bäumen nicht rissig, sondern bleibt glatt mit einer hellgrauen-silbrigen Farbe. Die Blätter sind 4-9 cm lang und eiförmig. Rotbuchen können zu sehr mächtigen Bäumen heranwachsen und Höhen von bis zu 40 m erreichen. Markant sind im Herbst auch die als „Bucheckern“ bezeichneten Samen, die im Herbst zu Hauf unter den Kronen zu finden und auch für den Menschen genießbar sind.

 

Image
Rotbuche

Verbreitung

Die Rotbuche ist der häufigste Laubbaum in den österreichischen Wäldern und nimmt fast 10 % der Gesamtwaldfläche ein. Sie ist z.B. im Wienerwald die prägendste Baumart, ist aber generell in allen Bundesländern anzutreffen. Der Schwerpunkt liegt in den alpinen Regionen, dem Wald- und Mühlviertel sowie dem Leithagebirge.

Lebensraum

Die Bandbreite der besiedelten Höhenlagen reicht zwar von 150 – 1.500 m Seehöhe, ihr Optimum hat die jedoch in den montanen Regionen zwischen 700 und 1.000 m. Sie bevorzugt nicht allzu trockene Böden, die gut durchlüftet und ohne Staunässe sein sollten.

Gefährdung

Die Rotbuche gilt in Österreich nicht als gefährdet.

Besonderheiten

Unter den Laubbäumen ist die Rotbuche die bedeutendste Holzart für die heimische Forstwirtschaft. Besondere Verwendung findet sie in der Möbel- und Parkettverarbeitung, aber auch in der Spielzeugproduktion. Aber auch viele Eisenbahnschwellen bestehen aus Buchenholz, sie werden aber mit Teeröl imprägniert, um sie vor Pilzbefall zu schützen. Besitzer von Kachelöfen schätzen sie zudem als gutes Brennholz, da sie sehr langsam abbrennt und über einen langen Zeitraum eine gute Glut bildet. Wegen ihrer hohen Bedeutung wurde die Rotbuche in Österreich zum „Baum des Jahres 2014“ gekürt.

Image
Rotbuche
Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
meist bis 300 Jahre, selten bis 500 Jahre

Höhe
bis 40 m

Stamm-Durchmesser
bis 2 m bei freistehenden Bäumen

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Hundsrose

Rosengewächse

Bäume & Sträucher
Viele unserer Obstarten und auch Heilkräuter gehören zu dieser Familie, mehr darüber erfährst du hier...
Rosengewächse
Hänge-Birke

Hänge-Birke

Bäume & Sträucher
Gegen was wird die Hänge-Birke als Heilmittel eingesetzt? Hier kannst du es herausfinden!
Hänge-Birke
Flaumeiche

Flaumeiche

Bäume & Sträucher
Welche hochwertigen Lebensmittel wachsen im Wurzelbereich der Flaumeiche? Das erfährst du hier!
Flaumeiche

Verwandte Naturerlebnisse

UnterWasserReich Besucherzentrum

Saisonschluss-Heuriger

26. Okt. Ab 14:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Moorbadstraße 4
Schrems 3943
Österreich

Schrems, 3943

Veranstalter: Naturpark Hochmoor Schrems - UnterWasserReich

Gemütlicher Heuriger auf der UnterWasserReich-Terrasse und im Café

Für Speis & Trank ist bestens gesorgt!

Freier Eintritt in die Ausstellung ab 16.00 Uhr

Saisonschluss-Heuriger
Der Fährte folgen
no reuse Wildkatzenfütterung

Wildkatzenfütterung

26. Okt. Ab 14:30 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Merkersdorf 90
Hardegg 2082
Österreich

Hardegg, 2082

Veranstalter: Nationalpark Thayatal

21. März bis 2. November: SA, SO und Feiertag, 15.30 UhrJuli bis Aug.: täglich, 15.30 Uhr

Erleben Sie die Faszination unserer beiden Wildkatzen Frieda und Carlo. Im Rahmen der Fütterung um 15.30 Uhr kann man die Beiden beim Suchen und Fressen der versteckten Nahrungsstücke beobachten. Ein Nationalparkranger kommentiert die Fütterung, berichtet von den geglückten Nachweisen der Wildkatze im Thayatal und von den Unterschieden zwischen zahmen Hauskatzen und "echten" Wildkatzen. Dazu wird ein kurzer Film gezeigt.

Eine kurzfristige Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich.

Kosten: Erwachsene € 3,-, Kinder (6 - 14 Jahren) € 1,50
Treffpunkt: Nationalparkhaus

Wildkatzenfütterung
Der Fährte folgen
Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

26. Okt. Ab 19:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Dorfstraße 30
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen