In der Naturoase "Glocke" wird erstmals durch Pferderückung schonend Platz für die Buchen und Linden des Mischwaldes geschaffen – dem Lebensraum für den Sensationsfund des Smaragdgrünen Regenwurms aus dem Jahr 2018.

Um die Tuxbachklamm und ihren artenreichen Mischwäldern blüht ein einzigartiges Biotop für die nächsten Generationen auf. Gefördert wird das pferdestarke Projekt von Blühendes Österreich.

Harvester und Traktorspuren sind Tabu in der "Glocke" - ein seit 1977 geschützter Landschaftsteil im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen.

Verjüngungskur für den Mischwald

Da in den letzten Jahrzehnten junge Laubbäume durch Fichten verdrängt wurden, werden die Nadelbäume im Oktober 2020 gefällt. 

Um den sensiblen Waldboden zu schützen, sind der Noriker Hengst Garant und sein Besitzer Hubert Kirchmaier aus Schwaz als eingespieltes Team am 22. Oktober 2020 im Einsatz.

Der Kaltblütler wird durch die langen Zügel und die Worte seines Führers gelenkt. Seine gute Ausbildung und die jahrelange Zusammenarbeit macht sich bei der ersten Pferderückung im Zillertal bezahlt. Stamm für Stamm zieht er die gefällten Fichten aus dem Wald. Das nennt man in der Forstsprache "Rücken". 

Geschäftsführer des Naturparks Willi Seifert berichtet begeistert: „Dies ist die erste Pferderückung, die wir organisieren. Auf diese Weise können wir zeigen, wie man den Wald auf traditionelle Weise bodenschonend bewirtschaften kann. Dies schafft Bewusstsein für das sensible Ökosystem Wald und ist gleichzeitig spannend zum Zuschauen.“ 

Nicht alle Fichten werden gefällt - einige bleiben mit aufgeschlitzter Rinde wegen der Borkenkäfer bewusst im Wald liegen, um als Totholz den Kreislauf ihres Lebens zu verlängern.

Image
noreuse Pferderückung

Der Mischwald macht Schule

Im Frühjahr 2021 kehrt Garant zurück. Mit ihm rund 150 Schülerinnen und Schüler aus der anliegenden Gemeinde Finkenberg. Sie pflanzen neben jungen Linden, Bergahorn, Bergulmen, Stieleichen, Vogelkirschen, den Gemeinen Schneeball oder Heckenkirschen. 

Der Wald wird somit klimafit und kann sich auf die jungen Naturschützer berufen, die heute für morgen ihre verwurzelten Schützlinge im Laubwald begleiten. 

Bergprofessor Peter Habeler, im Beirat von Blühendes Österreich, freut sich über das Projekt in seiner Heimat:

“Das ist ein sensibler Lebensraum, mit dem man sehr sorgsam umgehen muss. Nur so kann man den Wert und die Schönheit der Glocke erhalten."

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

waldbaeume

Im Waldkammergut

17. Jan. Ab 23:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Reindlmühl 1
Neukirchen 4814
Österreich

Neukirchen, 4814

Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

IM WALDKAMMERGUT®
Auf verschiedenen Routen mit Förster Poidl Putz unterwegs im Aurachtal

Poidl teilt mit uns sein Wissen über die Funktionen des Waldes, Pflege, Schutz und vielfältige Nutzung der Bäume; über Jagd und Wild, Vogel- und Naturschutz, sowie Tiere, Pflanzen und Kräuter im Naturpark Attersee-Traunsee. Auch gehen wir der Frage nach, wie der Wald in der Blütezeit der Salzgewinnung genutzt wurde und wie heute und welche aktuellen Veränderungen besonderen Einfluss auf den Wald haben. Die Führungen bieten durch die jeweilige Anpassung an aktuelle Forstarbeiten, Jahreszeit und Witterung besonders viel Abwechslung.

Eine Führung im Rahmen von Naturschauspiel.

 

Diese Führung kann ab 7 Personen individuell gebucht werden.

 

Anfrage: Leopold Putz, Mobil: 0664-5456516, Email: leopold.putz@bundesforste.at

Kosten: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €

Im Waldkammergut
Der Fährte folgen
St. Oswald

Winterwandern auf der Sonnenseite von Bad Kleinkirchheim

18. Jan. Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Dorfstraße 30
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich Bad Kleinkirchheim von einer ganz anderen Seite zeigen. Mit einem Biosphärenpark-Ranger sind Sie auf der Sonnenseite unterwegs, vorbei an Kirchen, alten Bauernhöfen und Troadkästen und einem herrlichen Ausblick auf die Umgebung gibt er Ihnen so manchen interessanten Einblick in die Kultur und Geschichte diese bekannten Orts.

Winterwandern auf der Sonnenseite von Bad Kleinkirchheim
Der Fährte folgen
9 Schneeschuhwandern

Schneeschuhwanderung Gnadenwald

18. Jan. Ab 13:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Parkplatz Hinterhornalm
Gnadenwald 6069
Österreich

Gnadenwald, 6069

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald
Unterwegs auf unberührten, verschneiten Wegen und Steigen halten wir Ausschau nach verschiedensten Tierspuren.

Ausgestattet mit Swarovski-Ferngläsern lassen sich auch im Winter Wildtiere, hauptsächlich Gämsen und Mufflons beobachten.

Ein ganz besonderes Erlebnis!

Für Gäste mit Gästekarte kostenlos, Leihgebühr Schneeschuhe € 5,00

Schneeschuhwanderung Gnadenwald
Der Fährte folgen