Du bist neugierig, was es auf und rund um den Bauernhof alles zu entdecken gibt? Rein in die Gummistiefel, Ärmel hochgekrempelt und los geht’s: Egal ob es darum geht, was da seine Wurzeln in die Erde schlägt, auf dem Acker gedeiht, im Obstgarten reift, auf der Weide gackert oder im Stall schnaubt. Diese 7 Veranstaltungen bringen uns das Leben auf dem Bauernhof, bäuerliches Brauchtum und Handwerk ein Stück näher.

1AfterWork am Bauernhof – Von gutem Korn und freiem Wild

Image
Rothirsch

Die Landpartien von AfterWork am Bauernhof führen zu den Wurzeln unseres Essens – und damit zu den Bäuerinnen und Bauern, die uns bei Führungen durch ihren Hof von den Freuden und Mühen der landwirtschaftlichen Arbeit erzählen. Den Abschluss macht in diesem Jahr die Wiener Landpartie „Von gutem Korn und freiem Wild“. Im Damwildzuchtgehege kannst du dich ans Wild heranpirschen und erfährst, wie diese scheuen Tiere nachhaltig und artgerecht gezüchtet werden. Bei einer Verkostung der Wildprodukte schmeckst du den „wilden“ Unterschied zu herkömmlichen Fleischprodukten. Außerdem erkundest du noch einen Weinkeller, es gibt Wein direkt vom Fass zu probieren und schließlich wartet eine alte Mühle auf einem Biobauernhof darauf, besucht zu werden. Dabei erfährst, du, welche Getreidearten es gibt, was daraus gemacht wird – und wie gut frisch gemahlenes Mehl duftet.

Wann: 18. Oktober 2019


Auf zur Landpartie

2Brotbacken am Bauernhof

Image
Brot backen

Der Duft von frisch gemahlenem Getreide verbreitet sich auch in Tirol. Hier kann man nämlich nicht nur herrliche Herbstwanderungen unternehmen, sondern auch lernen, wie man sein Jausenbrot für den Gipfelsturm selbst bäckt. Jungbäuerin Johanna Strasser aus Absam zeigt auf dem Pungghof allen kleinen Bäckerslehrlingen, wie man schon vor Jahrhunderten Brot gebacken hat: Man nehme selbstgemahlenes Getreide, natürliche Hefe und gehaltvolle Gewürze. Ab in den Ofen und fertig ist das duftende Bauernbrot.

Wann: 17., 24. und 31. Oktober 2019-10-09

Ab in die Backstube

3Tiroler Schnapsroute – Vom Obstgarten bis zum fertigen Schnaps

Image
8 Schnapsroute

In der kalten Jahreszeit kann so ein kleiner Schnaps zum Aufwärmen nicht schaden. Im ländlichen Raum Tirols gehört es für viele landwirtschaftliche Betriebe zur Tradition, mit Bedacht, Wissen, Zeit und Liebe Schnaps herzustellen. Rund fünf Millionen Kilogramm Obst werden in den bäuerlichen Brennereien jährlich zu verschiedensten Bränden verarbeitet. Wer sich brennend dafür interessiert, wie die edlen Tropfen schmecken und noch mehr über das Handwerk vom Obstgarten bis hin zum fertigen Schnaps erfahren will, besucht am besten die Tiroler Schnapsroute.

Wann: 19. und 26. Oktober 2019

Kurs auf die Schnapsroute nehmen

4Lama-Expedition durch das Mühlviertel

Image
lama expedition durch das muehlviertel

Was wäre ein Bauernhof ohne Tiere? Nicht nur Kühe, Schweine, Hühner und die faule Hofkatze leben am Land – auch Lamas fühlen sich in unserer Natur wohl. Als Wanderbegleitung machen sich die flauschigen Tiere im Mühlviertel jedenfalls hervorragend.  Gemeinsam führt ihr die sanftmütigen Begleiter durch die typischen, herrlichen Mühlviertler Wiesen und Wälder. Dabei ist neben den Lamas vor allem eine Besonderheit in der Kulturlandschaft zu entdecken: Die europäische Wasserscheide Atlantik – Schwarzes Meer verläuft durch Bad Leonfelden.

Wann: 19., 20., 26. und 27. Oktober 2019

Zur Lama-Expedition starten

5Errichtung von Trockensteinbauten

Image

Thujenhecke war gestern – werde zum Öko-Baumeister! Du möchtest wissen, wie du Haus, Hof, (Bauern)garten oder eine Nutzfläche möglichst ökologisch und wirtschaftlich eingrenzen kannst? Mit dem Bau einer Trockensteinmauer verbindest du nach uralter Handwerkskunst das Nützliche mit dem Schönen. In diesem dreitägigen Kurs lernst du nicht nur, wie man selbst eine Trockensteinmauer an einer Böschung baut, sondern stattest sie auch gleich mit einem ökologischen Zusatzpaket in Form einer Kräuterspirale oder eines Nützlingshotels aus.

Wann: 24. Oktober 2019, 18. April 2020

Ärmel hochkrempeln und Trockensteinmauer bauen

6Workshop Räuchern mit Kräutern im Jahreskreis

Image
Kräuter

Zu Allerheiligen beginnt die Zeit des Räucherns. Traditionell werden Kräuter schon lange für reinigende, beruhigende und stimmungsaufhellende Räucherungen verwendet. Besonders in der dunklen Jahreszeit können wir uns das zunutze machen. In diesem Workshop erfährst du, welche Kräuter sich für Räucherungen eignen, welche Methoden des Räucherns es gibt und du hast genügend Zeit, verschiedene Kräuter auszuprobieren, um die richtigen für dich zu finden. Die selbst zusammengestellten Räuchermischungen kannst du mit nach Hause nehmen.

Wann: 31. Oktober 2019

Ab in die Räucherwerkstatt

7Gebündelte Kraft: Adventkranzbinden

Image
Gebündelte Kraft

Rechtzeitig zu Beginn der Adventzeit kann man bei dieser Veranstaltung seinen eigenen Adventkranz binden – und erfährt, woher dieser uralte Brauch eigentlich kommt. So viel sei verraten: Der wintergrüne Kranz ist traditionell ein Symbol für den immer wiederkehrenden Kreislauf des Lebens. Während Du deinen Kranz bindest, in dessen immergrünen Zweigen die Kräfte der Natur überwintern, erfährst du vieles über die Bedeutung von Ritualgebinden und Gedanken aus der Volksheilkunde.

Wann: 30. November 2019

Zum besinnlichen Adventkranzbinden

Verwandte Lexikon Artikel

die brennnessel 2019

Große Brennnessel

Blumen & Gräser
Das Jucken auf unserer Haut, verursacht durch ihre mit langen Brennhaaren besetzte Nesselblätter, kennen wir nur zu gut. Aber kaum eine Pflanze ist so vielseitig verwendbar wie die Große Brennnessel.
Große Brennnessel
Saatkraehe im Flug

Saatkrähe

Vögel
Die Saatkrähe gehört zur Familie der Rabenvögel und ist mit den Aaskrähen verwandt.
Saatkrähe
Edelkastanie

Edelkastanie

Bäume & Sträucher
Im Herbst gehört sie einfach dazu, die "Maroni", aber was die Edelkastanie abgesehen von ihrer Frucht noch zu bieten hat erfährst du hier.
Edelkastanie

Verwandte Naturerlebnisse

Titelbild Fallback

Totes Holz und neues Leben

17. Nov. Ab 12:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Purkersdorf 3002
Österreich

Purkersdorf, 3002

Veranstalter: Österreichische Bundesforste - Forstbetrieb Wienerwald

Wie totes Holz zu neuem Leben im Wald führt, erfahren wir bei unserem Ausflug in den herbstlichen Wienerwald. Was von manchen Besuchern als „Unordnung“ im Wald empfunden wird, ist die Voraussetzung für neue Generationen von Pflanzen und Tieren und der Lebensraum unzähliger Arten.Dauer: ca. 3 Stunden
Anmeldeschluss: Mittwoch, 13. November 2019, die Veranstaltung findet ab mindestens fünf Anmeldungen statt.
Bitte mitbringen: feste Schuhe, wetterfeste Kleidung

Treffpunkt: Raum Purkersdorf, Bekanntgabe des genauen Treffpunkts bei Anmeldung

Bei Regen, Sturm oder Schneefall kann die Führung kurzfristig abgesagt werden. Im Fall einer Absage informieren wir Sie telefonisch spätestens zwei Stunden vor der Führung.
Diese Führung ist auch abseits des Fixtermins buchbar - Preise und Termine auf Anfrage.

Totes Holz und neues Leben Der Fährte folgen
Kennst du Bad Kleinkirchheim

Kennst du Bad Kleinkirchheim?

18. Nov. Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Dorfstraße 30
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Begeben Sie sich mit einem Ranger auf eine kulturelle Wanderung rund um Bad Kleinkirchheim zu den schönsten und interessantesten Plätzen, wo Sie viel über Besiedelung, Geschichte usw. erfahren werden.

Kennst du Bad Kleinkirchheim? Der Fährte folgen
Vertikale Originale

Vertikale Originale

21. Nov. Ab 18:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hall 300
Admont 8913
Österreich

Admont, 8913

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Hike & Fly
Es kann so federleicht sein: Marlies Czerny und Andreas Lattner aus Roßleithen (OÖ) krönen ihre Bergtouren am liebsten mit einem Gleitschirmflug ins Tal – nur im Nationalpark Gesäuse nicht, denn dort darf man das nicht, weil wir auf unsere Tiere natürlich Rücksicht nehmen. Da fliegen sie höchstens: beim Klettern… oder kratzen ganz nahe die Kurve am Admonter Kaibling - am besten nach dem Klettern. Worauf kommt es an beim Fliegen? Was hat es mit Thermik auf sich? Wie viel wiegt die Flugausrüstung? Lass’ dir an diesem Abend Flügel wachsen und deine Nerven kitzeln!

Leitung: Marlies Czerny & Andreas Lattner

Termin: Do, 21. November 2019

Treffpunkt: 19:00 Hall, Admont, Gasthaus zur Ennsbrücke

Preis: freiwillige Spende

Anmeldung nicht erforderlich

Vertikale Originale Der Fährte folgen