Image

Du hast einen alten Obstbaum im Garten, weißt aber nicht genau, welche Sorte sich hinter der saftigen Birne oder dem g’schmackigen Apfel verbirgt? Dann lass deine alten Obstsorten doch ganz einfach bestimmen!

 

Wusstest du, dass du deine alten Obstsorten ganz einfach bestimmen lassen kannst? So erfährst du, um welche Sorte es sich zum Beispiel bei deinem Apfel- oder Birnenbaum im Garten handelt.

 

Die Apfelbäume in Österreich

Weltweit sind etwa 20.000 Apfelsorten bekannt und bereits in der Antike gab es die ersten Kulturäpfel.  Je nach Quellenangabe gibt es in Österreich zwischen 2.000 und 3.000 Apfelsorten und manche haben dabei so klingende Namen wie Mantet, Okabena oder Gelber Edelapfel.

Aber auch der bekannte Kronprinz Rudolf darf natürlich nicht fehlen, denn Äpfel sind das Obst Nummer 1 in Österreich - sowohl im Anbau als auch in der konsumierten Menge. Und wenn du ein großer Apfel-Fan bist, dann solltest du diese fünf alten Apfelsorten auf jeden Fall kennen.

Übrigens: Mehr als drei von vier österreichischen Äpfeln, also über 80%, werden in der Steiermark angebaut!

 

Die Birnbäume in Österreich

 

Mit Namen wie Pastorenbirne oder Präsident Drouard braucht sich aber auch die Birne nicht verstecken, denn auch sie ist eine alte Obstsorte und trägt wesentlich zur Artenvielfalt in Österreich bei. Alleine über 400 verschiedene Mostbirnensorten soll es in Österreich geben, wobei die Ur-Ahnin der Mostbirne, die Wild- bzw. Holzbirne, bereits vor 6.000 bis 8.000 Jahren in Österreich heimisch wurde. 

Die Birne als Kultur-Baum ist in ganz Europa bekannt und wurde ebenfalls bereits im Altertum kultiviert. Diese fünf heimischen Birnensorten schlagen schon lange ihre Wurzeln in unseren Böden.

Lesetipp: 6 wissenswerte Fakten zum Obstbaumschnitt

Image

Du möchtest wissen, welche Sorten es überhaupt gibt?

 

Bekannte, aber auch alte und rare Sorten findest du zum Schmökern in einem Projekt von Arche Noah und dem Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Naturschutz:

Dort wurden in einer Übersicht Apfelsorten und Birnensorten zusammengetragen. Darin findest du über 105 Apfelsorten, darunter zum Teil auch wahre Raritäten und bei den Birnen gibt es knapp 50 verschiedene Sorten. Alle Sorten sind mit eigener Sortenbeschreibung ausgestattet und zeigen eindrucksvoll, wie viele verschiedene Äpfel und Birnen es gibt!

 

Alte Obstsorten bestimmen lassen

 

Obstsorten zu bestimmen obliegt der Pomologie, also der Obstbaukunde, welches die Lehre der Arten und Sorten von Obst, sowie deren Bestimmung und systematischer Einteilung ist. Der Pomologe oder die Pomologin zieht zur Bestimmung der Sorte verschiedene äußere und innere Deskriptoren einer Sorte, also zum Beispiel eines Apfels heran. Bestimmen lassen kann man seine alten Obstsorten zum Beispiel beim Bestimmungsservice der Arche Noah oder ganz einfach während des Obstbaumtags im Biosphärenpark Wienerwald. (Autorin: Jules Moody)

Am 13. Oktober sind von 12 bis 17 Uhr ExpertInnen vor Ort, die deine Apfel- oder Birnensorte gerne bestimmen, bitte bring dazu fünf typische Früchte pro Baum mit.

Mehr zum Obstbaumtag und der Sortenbestimmung findest du hier.

Verwandte Lexikon Artikel

Rothirsch Brunft

Rothirsch

Säugetiere
Rothirsche sind, sieht man von den vereinzelten Braunbären ab, die größten heimischen Wildtiere. Erfahre hier alles zum Hirsch - dem König der österreichischen Wälder.
Rothirsch
Artenreiche Blühfläche mit Kornblumen, Kamille und Kornrade

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise

Verwandte Naturerlebnisse

5. Nachtaktiv im Auwald

Nachtaktiv im Auwald (Nachtwanderung)

20. Sep | Ab 18:00
Icon Pin_brown

Uferstraße 20
Orth 2304
Österreich

Orth, 2304

Veranstalter: Nationalpark Donau-Auen

Wenn es dämmert, beginnt das geheime Leben der Finsternis. Käuze rufen, Rehe bellen, Nachtigallen schlagen in die Stille der Nacht, während im Frühsommer Glühwürmchen leuchten. Ausgerüstet mit einen Bat-Detektor orten wir Fledermäuse. Mit etwas Glück beobachten wir Biber. Doch warum sind manche Tiere überhaupt nachtaktiv? Welche Anpassungen an das Nachtleben gibt es? Und was bedeutet Lichtverschmutzung?Treffpunkt: Parkplatz GH "Humers Uferhaus"

Nachtaktiv im Auwald (Nachtwanderung) Der Fährte folgen
Pilzanbau auf Kaffeesud

Pilzanbau auf Kaffeesud

21. Sep | Ab 07:00
Icon Pin_brown

Wien 1200
Österreich

Wien, 1200

Veranstalter: Verein ARCHE NOAH

In diesem Seminar lernen Sie von den beiden Experten Manuel Bornbaum und Florian Hofer von Hut & Stiel, wie man Pilze auf Kaffeesud anbaut.

Pilzanbau auf Kaffeesud Der Fährte folgen
Ob der Höhlenbär

Ob der Höhlenbär zu Hause ist?

21. Sep | Ab 07:00
Icon Pin_brown

Heubergstüberl, Heubergstr. 32
Mixnitz 8131
Österreich

Mixnitz , 8131

Veranstalter: Naturpark Almenland

Nachschauen erlaubt ...
... allerdings nur mit starker Begleitung. Schließlich war die Drachenhöhle schon vor 50.000 Jahren bewohnt. Von der letzten Begegnung mit einem Höhlenbären gibt es sicher kein Foto. Sehr lebendig sind dafür die zahlreichen Fledermäuse, die hier ein ideales Winterquartier gefunden haben. Aus rechtlichen und ökologischen Gründen ist ein Besuch der Höhle ausschließlich im Rahmen der Führungen gestattet.

Dauer: Aufstieg: 1,5 h Führung: 1–1,5 Stunden Abstieg: 0,5–1 Stunde
Mindestteilnehmerzahl: 6
Preise für Schülergruppen € 4,–, begl. Lehrer frei
INFO unter http://pernegg.at/sport-freizeit/drachenhoehle
Anmeldung unbedingt erforderlich!

Ob der Höhlenbär zu Hause ist? Der Fährte folgen