47.713083500017, 16.514843

barrierefrei / rollstuhlgerecht, Familien, Kinder, Mit Hund
Geführte Exkursionen

Der Archäologiewanderweg von Schattendorf führt, ausgehend vom Startpunkt bei der Schuhmühle, durch mehrere Jahrtausende Siedlungsgeschichten. Bei dieser 7 km langen Wanderung in und um Schattendorf führt die Archäologin Manuela Thurner durch die einzelnen Stationen vorbei an archäologischen Fundstellen und erzählt mehr über Schattendorfs vergangene Jahrtausende. 

 

Termin: jederzeit nach Voranmeldung ab 5 Personen

Dauer: 5 h

Wandererlebnis

frei buchbar

Am Tauscherbach 1
Schattendorf 7022
Österreich

Schattendorf, 7022

Schuhmühle

- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 

Erwachsene:
€ 3,00
Kinder:
€ 2,00

Manuela Thurner

Telefon:  E-Mail:  Web: https://www.muehle-schattendorf.at/index.php Icon OpenWindow

Zu den Naturerlebnissen flattern

Intimate Landscapes

Intimate Landscapes

8. Dez. |
Steiermark
Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

kostenfrei

Vernissage & Fotoausstellung von Martin Hartmann
"Intimate Landscapes"

Der für diese Ausstellung gewählte Titel ist eine bewusste Hommage an die klassischen Arbeiten von Eliot Porter, einem der großen Meister der subtilen Landschaftsfotografie. Intime Portraits von einer unberührt anmutenden Natur also, wobei Licht und Schatten ebenso miteinander wechseln, wie die einzelnen Jahreszeiten den Bildern ihren jeweiligen farblichen Reiz und besonderen Ausdruck verleihen. Die gezeigten Landschaften sind zumeist in allernächster Umgebung meines Wohnortes in der Obersteiermark zu finden, und nur selten war zum Erreichen der Fotostandorte eine längere Weg- oder gar Fahrstrecke notwendig.  Gemeinsam ist allen Bildern jedoch, dass sie fast ausschließlich in Nationalparks, strengen Naturschutzgebieten oder Wildnisgebieten aufgenommen wurden, eben jenen letzten Orten, an denen die Natur in all ihrer Vielfalt und Selbstverständlichkeit noch erlebbar ist.  Denn selbst inmitten der entrückten Landschaft der Obersteiermark hat der Mensch durch Jahrhunderte hindurch seine Spuren hinterlassen – sei es durch Bergbau, Almwirtschaft oder die Nutzung der als schier unerschöpfliche Ressource erscheinenden Wälder. Allerdings besteht in manchen Gebieten seit wenigen Jahrzehnten wieder die Chance, Natur Natur sein zu lassen, ursprüngliche Dynamiken zuzulassen, und für den Menschen die Möglichkeit, sich auf die Rolle des stillen Betrachters – und Bewunderers – einer ursprünglichen, „wilden“ Landschaft zurückzuziehen.

Galerie FOKUS
Hauptstraße 32
8911 Admont

Montag bis Freitag 09:00 bis 15:00 Uhr

Der Fotograf

Der Fotograf Martin Hartmann ist seit jeher eng mit den österreichischen Nationalparks verbunden. Geprägt durch die elterliche Naturverbundenheit und als Sohn eines Fotografen schon früh mit dem Medium vertraut, ist er seit vielen Jahren für die Natur- und Umweltbildung im bislang jüngsten Nationalpark, dem Gesäuse, verantwortlich und etablierte dort mit Erfolg die „Nationalpark Fotoschule“. Als Präsident des Vereins für Tier- und Landschaftsfotografie Österreichs - VTNÖ - besteht für ihn die besondere Möglichkeit, die Naturfotografie in all ihren Facetten sowohl aus beruflichem als auch privatem Interesse perfekt zusammenzuführen. Martin Hartmann lebt und arbeitet in Wörschach.

 

Information zum Fotoreiseführer:

Am 17. Oktober erfolgt die Präsentation des neuen Fotoreiseführers, der allen interessierten Naturfotograf:innen eine wertvolle Hilfe zu den schönsten Motiven im Nationalpark Gesäuse bietet. Das Buch ist in fünf Hauptkapitel unterteilt, die den wichtigsten leicht erreichbaren Gebieten des Nationalparks Gesäuse entsprechen, darunter uralte Wälder, verwunschene Schluchten und dramatische Felslandschaften.

Der Umfang beschränkt sich auf Gebiete, die leicht zu Fuß zu erkunden sind, sowie auf einige Plätze, die zwar längere Wanderungen erfordern, aber zu schön sind, um sie auszulassen. Zu Beginn findet sich eine schematische Karte, welche die in den folgenden Texten beschriebenen Orte zeigt. Für jeden davon gibt es eine detaillierte Beschreibung mit Vorschlägen für die besten Monate und Tageszeiten zum Fotografieren, sowie Wanderentfernung, allenfalls zu bewältigendem Höhenunterschied und Hinweise auf eine eventuell benötigte Spezialausrüstung. Der Abschnitt "Saisonale Highlights" ist ein monatlicher Führer zu den besten Fotomöglichkeiten während des Jahresablaufs. Ergänzend dazu findet man im Anhang Tabellen mit Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten sowie eine Liste der Vollmonddaten.

Um dabei zu helfen, die persönliche Technik und den eigenen Blick zu verbessern, sind in weiteren Kapiteln des Handbuchs auch Fotografie-Tipps von ausgewiesenen Expert:innen der Natur- und Landschaftsfotografie enthalten.

Für Motive in ausreichender Vielfalt sorgt der Nationalpark Gesäuse – nun liegt es an einem selbst, diese auch entsprechend einzufangen… Gut Licht!

Erhältlich ab Mitte Oktober im Shop des Nationalparks Gesäuse bzw. bei Freytag & Berndt und im gut sortierten Buchhandel.

Intimate Landscapes
Der Fährte folgen
Vier Personen mit Schneeschuhen in eindrucksvoller Winterlandschaft.

Spurensuche im Schnee

8. Dez. |
Oberösterreich
Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

Durch die zauberhafte Winterlandschaft am Benediktweg pilgern.

Wir begeben uns durch glitzernden Schnee auf Spurensuche nach den Veränderungen der Natur. In der Stille und Weite der Almen und Bergwälder bewegen wir uns langsam vorwärts und erfrischen Körper, Geist und Seele. Diese Wanderung führt uns entlang einer Etappe des Benediktweges von Spital/Pyhrn grenzüberschreitend in die Steiermark und retour. Bei einer
Hütteneinkehr wärmen wir uns auf.

Wir bewegen uns an den westlichen Ausläufern des Naturschutzgebietes der Haller Mauern auf den Spuren des Pilgerweges "Benedikt-beWEGt".
Dieser 2009 eingerichtete Weg führt von Spital/Pyhrn bis nach St. Paul im Lavanttal und soll auch in Oberösterreich von Kloster zu Kloster bis nach Passau verlängert werden (www.benedikt-bewegt.at).

Eingebettet zwischen dem Nationalpark Kalkalpen und dem Nationalpark Gesäuse ist dieses Gebiet ein Korridor und soll als natürliche Trittsteinfläche verbunden werden, um die Wandermöglichkeit bedrohter Arten zu schützen.

Wir sind auf Spurensuche im Einklang mit der Natur, lassen Lärm und Hektik hinter uns und tauchen in die Stille der zauberhaften Winterlandschaft ein. Im Glitzern der Haller Mauern tanken wir auf. Gedanken und Impulse dazu habe ich in meinen Rucksack gepackt. Diese Pilger-Rundwanderung mit Schneeschuhen an der Grenze zwischen Oberösterreich und der Steiermark führt uns an vielen bewirtschafteten Hütten vorbei, die zum Aufwärmen einladen. Mit traumhaften Ausblicken in die umliegende Bergwelt bewegen wir uns in der Stille und Weite der Almen und Wälder langsam vorwärts und erfrischen Körper, Geist und Seele.

Je nach Gruppensituation kann die Tour variiert werden. Insgesamt sind wir ca. 500 Höhenmeter und ca. 8 Kilometer unterwegs.

Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Spurensuche im Schnee
Der Fährte folgen

Wo steppt der Bär in den nächsten 7 Tagen?

Image
Schuhmühle mit Dauerausstellung

Schuhmühle mit Dauerausstellung

8. Dez. | Ab 08:00
Schuhmühle mit Dauerausstellung Weiterschnuppern
Image
Archäologiewanderweg

Archäologiewanderweg

8. Dez. | Ab 08:00
Archäologiewanderweg Weiterschnuppern
Image
Die Waldohreule - AUSGEBUCHT

Die Waldohreule - AUSGEBUCHT

10. Dez. | Ab 13:00
Die Waldohreule - AUSGEBUCHT Weiterschnuppern
Image
Die Vögel des Thayatals

Die Vögel des Thayatals

11. Dez. | Ab 09:00
Die Vögel des Thayatals Weiterschnuppern
Image
Berge lesen

Berge lesen

11. Dez. | Ab 19:00
Berge lesen Weiterschnuppern
Image
Das Nationalpark-Radio

Das Nationalpark-Radio

14. Dez. | Ab 18:00
Das Nationalpark-Radio Weiterschnuppern
Image
Intimate Landscapes

Intimate Landscapes

8. Dez. | Ab 09:00
Intimate Landscapes Weiterschnuppern
Image
Vier Personen mit Schneeschuhen in eindrucksvoller Winterlandschaft.

Spurensuche im Schnee

8. Dez. | Ab 10:00
Spurensuche im Schnee Weiterschnuppern
Image
Schneeschuhe im Wintergebirge

Wanderführer-Wintermodul (Schneeschuhwandern)

12. Dez. | Ab 09:00
Wanderführer-Wintermodul (Schneeschuhwandern) Weiterschnuppern
Image
Kräuterwanderung in Heiligenblut

Kräuterwanderung Heiligenblut

14. Dez. | Ab 09:30
Kräuterwanderung Heiligenblut Weiterschnuppern
Image
Wintererlebnis Hollersbachtal

Wintererlebnis Hollersbachtal

13. Dez. | Ab 12:30
Wintererlebnis Hollersbachtal Weiterschnuppern
Image
Winterlicher Urwald, Rauris

Winterlicher Urwald, Rauris

13. Dez. | Ab 12:30
Winterlicher Urwald, Rauris Weiterschnuppern
Image
Zeit-Reservierung Nationalparkwelten

Zeit-Reservierung Nationalparkwelten

9. Dez. | Ab 09:00
Zeit-Reservierung Nationalparkwelten Weiterschnuppern
Image
Wintertraum Tannwald

Wintertraum Tannwald

13. Dez. | Ab 12:30
Wintertraum Tannwald Weiterschnuppern
Image
Nationalpark Ranger Vollmond-Schneeschuhtour

Nationalpark Ranger Vollmond-Schneeschuhtour

14. Dez. | Ab 12:00
Nationalpark Ranger Vollmond-Schneeschuhtour Weiterschnuppern
Image
Urtümliche Sulzbachtäler

Urtümliche Sulzbachtäler

13. Dez. | Ab 12:30
Urtümliche Sulzbachtäler Weiterschnuppern
Image
Wildtierbeobachtung Schaufütterung Habachtal

Wildtierbeobachtung Schaufütterung Habachtal

14. Dez. | Ab 12:00
Wildtierbeobachtung Schaufütterung Habachtal Weiterschnuppern
Image
Zauberhaftes Wintererlebnis Rauris

Zauberhaftes Wintererlebnis Rauris

14. Dez. | Ab 10:10
Zauberhaftes Wintererlebnis Rauris Weiterschnuppern
Image
Stadtführung Hall

Kulturspaziergang Hall - Der Inn und die Schifffahrt

6. Dez. | Ab 14:00
Kulturspaziergang Hall - Der Inn und die Schifffahrt Weiterschnuppern
Image
8 Schnapsroute

Tiroler Schnapsroute – Vom Obstgarten bis zum fertigen Schnaps

7. Mai | Ab 16:00
Tiroler Schnapsroute – Vom Obstgarten bis zum fertigen Schnaps Weiterschnuppern
Urlaub am Bauernhof Icon Bauernhof Dissauer Fam. Rosinger

Bauernhof Dissauer Fam. Rosinger

Sankt Corona am Wechsel
Urlaub am Bauernhof Icon Biohof Preisegger

Biohof Preisegger

Wiesen

Bauernhöfe mit freien Zimmern am