47.701828811716, 14.46095393745

Familien, Kinder, Schulen
Geführte Exkursionen

Unterwegs im UNESCO-Weltnaturerbe Alte Buchenwälder.

Die natürlichen Buchenwälder im Nationalpark Kalkalpen sind so außergewöhnlich, weil es europaweit nur noch wenige Reste gibt – 85 % aller ursprünglichen Rotbuchenwälder wurden abgeholzt. Im Nationalpark Kalkalpen und im benachbarten Wildnisgebiet Dürrenstein wurden diese wertvollen alten Buchenwälder und Buchenurwälder 2017 von der UNESCO als erstes Weltnaturerbe Österreichs ausgezeichnet. Wir wandern mit einem Nationalpark Ranger im größten Buchenwald-Schutzgebiet der Alpen und entdecken die Vielfalt dieses eindrucksvollen Lebensraumes.

Rotbuchenwälder gibt es nur in Europa. Nach der letzten Eiszeit hat sich die Buche über große Teile Europas ausgebreitet und so das Erscheinungsbild eines ganzen Kontinents in weltweit einzigartiger Weise geprägt.

Von der Meeresküste Nordwesteuropas bis in die europäischen Gebirge bildete die Buche Waldgesellschaften aus. So unterschiedlich die Standorte, so divers ist auch die Vielfalt an Waldtypen und Buchenwaldbewohnern: Mehr als 10.000 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten finden hier ihren Lebensraum.

Heute sind die natürlichen Buchenwälder Europas auf wenige Gebiete zurückgedrängt, umso wichtiger ist ihr Schutz. Die Einzigartigkeit und gleichzeitig Schutzwürdigkeit der Buchenwälder hat die UNESCO mit der Auszeichnung als Weltnaturerbe anerkannt. Rund 91.000 Hektar der letzten alten Buchenwälder und Buchen-Urwälder Europas reihen sich nun wie der Yellowstone National Park oder die Südtiroler Dolomiten in die Liste der Weltnaturerbe-Stätten ein. Die Eintragung von insgesamt 41 Buchenwald-Schutzgebieten innerhalb 12 europäischer Länder stellt einen enormen Erfolg für den Schutz und Erhalt der Buchenwälder dar.

Die Buchenwälder im Nationalpark Kalkalpen sind von außergewöhnlichem, universellem Wert:

  • Groß & ursprünglich: 5.250 Hektar Welterbefläche, davon 246 Hektar Urwaldzellen.
  • Vielfältig: 6 verschiedene Buchenwaldgesellschaften decken das gebietstypische Buchenwald-Spektrum ab, mit spezifischen Arten wie Weißrückenspecht und Alpenbock.
  • Beständig: kontinuierliche Entwicklung der Buchenwälder in Europa seit 7.000 Jahren (Ausbreitung von Süd nach Nord).
  • Gegensätzlich: Das gemeinsame Vorkommen von Buche und Lärche innerhalb eines Bestandes wird durch stetige Störungen (Lawinen, Schneegleiten) ermöglicht.

Diese Tour wird an den drei Standorten Hintergebirge (Reichraming), Bodinggraben (Molln) und Hengstpass (Windischgarsten) angeboten.

Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Wald

Wandererlebnis

Genauer Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Windischgarsten/Hengstpaß 4580
Österreich

Windischgarsten/Hengstpaß, 4580

Genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

- bis 
- bis 

Erwachsene:
€ 15,00
Kinder:
€ 9,00

Team Nationalpark Kalkalpen, Heimo Emmerstorfer, Rudolf Grall (Nationalpark Kalkalpen Ranger)

Telefon:  E-Mail:  Web: https://www.naturschauspiel.at/naturschauspiele/welterbe-tour-nationalpark-kalk… Icon OpenWindow

Zu den Naturerlebnissen flattern

Die Naturvermittlerin erklärt den Teilnehmern der Tour die Besonderheiten der Pflanzen.

Im Reich der Wiesenkönigin

14. Aug. |
Oberösterreich
Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

Mit der Kräuterkrämerin die botanische Vielfalt der Böhmerwaldregion erkunden.

In einer reizvollen Landschaft mit Blick auf den Böhmerwald erforschen wir mit der Klaffegger Kräuterkrämerin die Welt der Pflanzen und Wildkräuter, welche bereits bei unseren Ahnen Verwendung fanden. Von den Kelten über Paracelsus und Hildegard von Bingen bis hin zum Pfarrer Kneipp führt uns unsere Zeitreise im Tal der Großen Mühl. Und wir entdecken, wie sich die botanische Vielfalt in den letzten Jahrhunderten bis in die heutige Zeit durch den Einfluss des Menschen verändert hat.

In früherer Zeit versorgten die Kräuterkrämer Apotheken und Ärzte mit Pflanzen und Heilkräutern, aus denen allerhand Arzneien hergestellt wurden. Dieses alte Wissen rund um die Pflanzen und ihre Bedeutung für die Natur, für Tiere und den Menschen wurde von Generation zu Generation weitergegeben.

Die Klaffegger Kräuterkrämerin verkauft keine Kräuter mehr. Sie begleitet uns vielmehr auf unserer Wanderung und bietet das traditionelle Wissen rund um die Pflanzen und Kräuter der Böhmerwaldregion feil.

Wir beginnen unseren Weg bei der Pfarrkirche in Klaffer am Hochficht mit einem Blick auf den Böhmerwald und einem Hinweis auf seine Entwicklung vom undurchdringlichen Urwald zum Völker verbindenden Naturraum.

Vorbei am Pechölstein führt unser Weg zur Großen Mühl, die wir bei der alten Seitelschlägermühle überqueren. Dort befindet sich das Naturschutzgebiet „Torfau". Diese Feuchtwiese zählt zu den letzten Rückzugsgebieten für viele Wiesenbrüter und seltene Schmetterlingsarten. Hier fühlt sich das Mädesüß, ein vielgeschätztes Heilkraut, besonders wohl.

Weiter führt unser Weg entlang von Wildfruchthecken und Feldrainen, an denen Quendel, Dost, Schafgarbe und viele andere Heilkräuter wachsen und ihren Duft verströmen.

Die Kräuterkrämerin kennt die Geschichten rund um die Kräuterheilkunst unserer keltischen Vorfahren, aber auch die der großen Heiler wie Paracelsus, Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp. Und sie weiß auch, welche Kräuter und Wildfrüchte für die Küche geeignet sind.

Nachdem wir noch einen letzten Blick auf das eindrucksvolle Panorama des Böhmerwaldes geworfen haben, führt unser Weg am Ufer der Großen Mühl flussabwärts. Hier lernen wir die pflanzlichen Einwanderer, die Neophyten kennen und erfahren, woher sie kommen und wie sie unsere Natur verändern.

Bevor wir uns zum Abschluss mit einem Kräutersaft voller Grünkraft stärken, binden wir ein Kräuterkranzerl, in das wir unsere Wünsche weben und das wir mit dem Wasser der Großen Mühl auf die Reise schicken.

Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Im Reich der Wiesenkönigin
Der Fährte folgen

Wo steppt der Bär in den nächsten 7 Tagen?

Image
Der Ranger zeigt einer Gruppe von Besuchern die Spuren am Boden.

Im Reich des Luchses - Windischgarsten

16. Aug. | Ab 09:30
Im Reich des Luchses - Windischgarsten Weiterschnuppern
Image
Eine Frau und ein Kind mähen mit Sensen das Gras auf der Wiese. Eine weitere Frau sieht dabei zu.

A köstlich gmahde Bergwiesn

19. Aug. | Ab 09:30
A köstlich gmahde Bergwiesn Weiterschnuppern
Image
Führung durch die Odelsteinhöhle

Führung durch die Odelsteinhöhle

17. Aug. | Ab 09:00
Führung durch die Odelsteinhöhle Weiterschnuppern
Image
Wildfleisch & Xeis Edelfisch Verkauf

Wildfleisch & Xeis Edelfisch Verkauf

19. Aug. | Ab 09:00
Wildfleisch & Xeis Edelfisch Verkauf Weiterschnuppern
Image
Festival St. Gallen: KLAVIERABEND Alexei Lubimov

Festival St. Gallen: KLAVIERABEND Alexei Lubimov

14. Aug. | Ab 19:30
Festival St. Gallen: KLAVIERABEND Alexei Lubimov Weiterschnuppern
Image
Bauernmarkt

Bauernmarkt

18. Aug. | Ab 07:00
Bauernmarkt Weiterschnuppern
Image
Kino beim Weidendom: WILD Jäger und Sammler

Kino beim Weidendom: WILD Jäger und Sammler

18. Aug. | Ab 20:30
Kino beim Weidendom: WILD Jäger und Sammler Weiterschnuppern
Image
Geführte Schneeschuh-Wanderung

Geführte Schneeschuh-Wanderung

14. Aug. | Ab 08:00
Geführte Schneeschuh-Wanderung Weiterschnuppern
Image
Kino beim Weidendom

Kino beim Weidendom

18. Aug. | Ab 21:00
Kino beim Weidendom Weiterschnuppern
Image
Festival St. Gallen: QuartDETTart - Wir sind so frei!

Festival St. Gallen: QuartDETTart - Wir sind so frei!

17. Aug. | Ab 19:30
Festival St. Gallen: QuartDETTart - Wir sind so frei! Weiterschnuppern
Image
Kurz & bündig: Wildes Wasser - Steiler Fels

Kurz & bündig: Wildes Wasser - Steiler Fels

16. Aug. | Ab 10:30
Kurz & bündig: Wildes Wasser - Steiler Fels Weiterschnuppern
Image
Campfire talk

Campfire talk

19. Aug. | Ab 20:00
Campfire talk Weiterschnuppern
Image
Nachtwanderung im Nationalpark Gesäuse

Nachtwanderung im Nationalpark Gesäuse

20. Aug. | Ab 21:00
Nachtwanderung im Nationalpark Gesäuse Weiterschnuppern
Image
Das Nationalpark-Radio

Das Nationalpark-Radio

17. Aug. | Ab 18:00
Das Nationalpark-Radio Weiterschnuppern
Image
Festival St. Gallen: Duoabend - Violoncello & Klavier

Festival St. Gallen: Duoabend - Violoncello & Klavier

18. Aug. | Ab 19:30
Festival St. Gallen: Duoabend - Violoncello & Klavier Weiterschnuppern
Image
Kurz & bündig: Wildes Wasser - Steiler Fels

Kurz & bündig: Wildes Wasser - Steiler Fels

16. Aug. | Ab 10:30
Kurz & bündig: Wildes Wasser - Steiler Fels Weiterschnuppern
Image
Festival St. Gallen:Strahlende Trompetenklänge

Festival St. Gallen:Strahlende Trompetenklänge

15. Aug. | Ab 19:30
Festival St. Gallen:Strahlende Trompetenklänge Weiterschnuppern
Image
Der Nationalpark Gesäuse zum Kennenlernen

Der Nationalpark Gesäuse zum Kennenlernen

17. Aug. | Ab 13:00
Der Nationalpark Gesäuse zum Kennenlernen Weiterschnuppern
Image
Festival St. Gallen: Federspiel - Wolperting

Festival St. Gallen: Federspiel - Wolperting

20. Aug. | Ab 20:00
Festival St. Gallen: Federspiel - Wolperting Weiterschnuppern
Image
"Kids & Kamera" - Nationalpark-Foto-Sommercamp

"Kids & Kamera" - Nationalpark-Foto-Sommercamp

14. Aug. | Ab 16:00
"Kids & Kamera" - Nationalpark-Foto-Sommercamp Weiterschnuppern
Urlaub am Bauernhof Icon Baby- und Kinderbauernhof Riegler

Baby- und Kinderbauernhof Riegler

Roßleithen
Urlaub am Bauernhof Icon Bammer im Herndlberg

Bammer im Herndlberg

Scharnstein
Urlaub am Bauernhof Icon Bio-Bergbauernhof Möslhof

Bio-Bergbauernhof Möslhof

Aigen/E.
Urlaub am Bauernhof Icon BIO-Ferienhof Hochbrandt

BIO-Ferienhof Hochbrandt

Spital am Pyhrn
Urlaub am Bauernhof Icon Bio-Urlaubshof Dansbach

Bio-Urlaubshof Dansbach

Spital am Pyhrn
Urlaub am Bauernhof Icon Biobauernhof Rinnergut

Biobauernhof Rinnergut

Hinterstoder
Urlaub am Bauernhof Icon Biobauernhof Thonnerhof

Biobauernhof Thonnerhof

Aigen/E.
Urlaub am Bauernhof Icon Biohof Brückler

Biohof Brückler

Laussa
Urlaub am Bauernhof Icon Biohof Gschwandt

Biohof Gschwandt

Roßleithen
Urlaub am Bauernhof Icon Biohof Schöttelbauer

Biohof Schöttelbauer

Rosenau am Hengstpaß