herbst.genuss.zeit

47.2394885, 9.9029824

Fest / Markt

Wir freuen uns gemeinsam mit den Genuss Regionen KleinesWalsertal und Käsestraße Bregenzerwald die ersten Herbst.Genuss. Zeit-Wochen durchzuführen. Entdecken Sie die schönste Jahreszeit, sei es- bei einer Genusswanderung
- bei Gaumenfreuden am Berg oder im Tal oder
- bei einer der zahlreichen Genuss-Veranstaltungen.

Bäuerliches Handwerk

Sonntag 6731
Österreich

Sonntag, 6731

Telefon:  E-Mail: 

Wo steppt der Bär?

Titelbild Fallback

Wiesen- und Kräuterwanderung zu besonderen Kraftplätzen der Alchemilla Kräuter

13. Juni | Ab 09:00
Wiesen- und Kräuterwanderung zu besonderen Kraftplätzen der Alchemilla Kräuter Weiterschnuppern
Image
herbst.genuss.zeit

Herbst.Genuss.Zeit

| Ab
Herbst.Genuss.Zeit Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Käsknöpfle-Kochkurs

20. Sep | Ab 17:00
Käsknöpfle-Kochkurs Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Montagsführung im biosphärenpark.haus

7. Jan. | Ab 11:00
Montagsführung im biosphärenpark.haus Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Reise durch die Europaschutzgebiete im und um den Biosphärenpark Großes Walsertal

24. Jan. | Ab 19:00
Reise durch die Europaschutzgebiete im und um den Biosphärenpark Großes Walsertal Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Vortragsabend "Weißrückenspecht"

7. Febr. | Ab 19:00
Vortragsabend "Weißrückenspecht" Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Wiesen- und Kräuterwanderung zu besonderen Kraftplätzen der Alchemilla Kräuter

13. Juni | Ab 09:00
Wiesen- und Kräuterwanderung zu besonderen Kraftplätzen der Alchemilla Kräuter Weiterschnuppern
Image
herbst.genuss.zeit

Herbst.Genuss.Zeit

| Ab
Herbst.Genuss.Zeit Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Käsknöpfle-Kochkurs

20. Sep | Ab 17:00
Käsknöpfle-Kochkurs Weiterschnuppern
Image
Europaschutzgebiet Gadental

Europaschutzgebiet Gadental Herzstück im Biosphärenpark

22. Juli | Ab 09:30
Europaschutzgebiet Gadental Herzstück im Biosphärenpark Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Frauenschuhblüte ins Gadental

2. Juni | Ab 09:30
Frauenschuhblüte ins Gadental Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Wiesen- und Kräuterwanderung zu besonderen Kraftplätzen der Alchemilla Kräuter

13. Juni | Ab 09:00
Wiesen- und Kräuterwanderung zu besonderen Kraftplätzen der Alchemilla Kräuter Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Kleinod Lebensraum Moor - Kernzone Tiefenwald

15. Juli | Ab 09:40
Kleinod Lebensraum Moor - Kernzone Tiefenwald Weiterschnuppern
Image
Unterwegs am Blumenlehrpfad

Unterwegs auf dem Blumen-Wander-Lehrpfad

15. Juni | Ab 09:40
Unterwegs auf dem Blumen-Wander-Lehrpfad Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Schneeschuhwanderung in die Biosphärenpark Kernzone Tiefenwald

2. Jan. | Ab 14:00
Schneeschuhwanderung in die Biosphärenpark Kernzone Tiefenwald Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Biotopexkursion Lebensraum Moor und Magerwiesen rund um den Labomweg

16. Juni | Ab 13:00
Biotopexkursion Lebensraum Moor und Magerwiesen rund um den Labomweg Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Exkursion zur Hirschbrunft ins Marultal

28. Sep | Ab 17:00
Exkursion zur Hirschbrunft ins Marultal Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Biotopexkursion Lebensraum Moor und Magerwiesen rund um den Labomweg

16. Juni | Ab 13:00
Biotopexkursion Lebensraum Moor und Magerwiesen rund um den Labomweg Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Exkursion zur Hirschbrunft ins Marultal

28. Sep | Ab 17:00
Exkursion zur Hirschbrunft ins Marultal Weiterschnuppern
Titelbild Fallback

Schneckenlochhöhle – ein Lebensraum im Europaschutzgebiet Ifen

25. Mai | Ab 10:00
Schneckenlochhöhle – ein Lebensraum im Europaschutzgebiet Ifen Weiterschnuppern

Zum Naturkalender flattern

Jagdhaus Ranger

Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental

2. Juli | Ab 08:30
Icon Pin_brown

Unterrotte 44
St. Jakob in Defereggen 9963
Österreich

St. Jakob in Defereggen, 9963

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Gemeinsam mit dem Nationalpark-Ranger wandern Sie zuerst durch den Oberhauser Zirbenwald, den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen. Weiter geht's vorbei an Almen und uralten Steinmauern zu den malerischen Jagdhausalmen. Die 16 Steinhütten und die urige Maria-Hilf-Kapelle zählen zu den ältesten Almen Österreichs und werden aufgrund ihres Aussehens auch Klein-Tibet der Alpen genannt. Bei dieser Wanderung erfahren Sie viel Spannendes – nicht nur über die Natur- sondern auch über die außergewöhnliche Kulturlandschaft in dieser Region. Dauer: 08:30 bis 15:30 Gesamtgehzeit: ca. 4-5 Stunden Höhenmeter: ca. 250 m Treffpunkt: Tourismusinfo St. Jakob i.D. Erwachsene: €17,00 Kinder bis 14 Jahre: €11,00 Ausrüstung: Feste Bergschuhe, Regen-/Sonnenschutz, Getränk, Jause

Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental Der Fährte folgen
Wurmkiste

BAU DIR DEINE EIGENE WURMKISTE

15. Juni | Ab 15:00
Icon Pin_brown

Obere Augartenstraße 1c
Wien 1020
Österreich

Wien, 1020

Veranstalter: City Farm Augarten

Einen einzigartigen Wurmkomposter selber bauen!  In einer Wurmkiste wandeln Kompostwürmer den anfallenden Biomüll in wertvollen Humus und Dünger um. Die spezielle Holzkiste steht als Teil der Einrichtung in der Wohnung, stinkt nicht, macht keinen Schmutz und erlaubt in der kleinsten Stadtwohnung nachhaltige Kreislaufwirtschaft. In diesem Workshop bauen die TeilnehmerInnen die einfache Wurmkiste aus Holz ohne Sitzpolster unter Anleitung von Wurmexperten David Witzeneder.

BAU DIR DEINE EIGENE WURMKISTE Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Botanische Illustration Auf den Spuren der Expeditionszeichner

21. Sep | Ab 14:00
Icon Pin_brown

Hocherb 18
St. Gallen 8933
Österreich

St. Gallen, 8933

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Zeichnen einer Pflanze heißt Erforschen einer Pflanze!
Analytisch beobachten, meditativ betrachten und Dinge auf den Punkt bringen, dazu ein Schuss Arbeitstechnik und Materialkunde, und schon kann es losgehen mit dem Zeichnen und Malen heimischer Pflanzen. Unser Spektrum reicht vom Festhalten der wichtigsten Merkmale bis zur Erstellung von detailreichen Studien. Und dafür braucht man nicht einmal ein Zeichen-Profi zu sein.

Informationen über benötigtes Zeichen- und
Malmaterial bei Kursanmeldung

Leitung: Alois Wilfing (OIKOS)

Termin: Fr, 19. - Sa. 20. Juli 2019

Treffpunkt: 09:00 Uhr. Natuhotel Schloss Kassegg, Hoscherb
Dauer: 2 Tage

Preis: 160€ (exkl. Unterkunft)

Hinweis:
Unterkunft nicht im Preis inkludiert.
Bitte um Buchung im Naturhotel Schloss Kassegg.
Tel.: 03632 20473; email: office@hotel-kassegg.at

Anmeldung: bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn unter 0676/ 9668378
www.Naturschutzakademie.com

Botanische Illustration Auf den Spuren der Expeditionszeichner Der Fährte folgen

Verwandte Lexikon Artikel

Artenreiche Blühfläche mit Kornblumen, Kamille und Kornrade

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise
Fischotter

Fischotter

Säugetiere
Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
Fischotter