Zum Naturlexikon Rosalia alpina | Insekten

So erkennst du den Alpenbock:

  • hellblaue bis graue Grundfärbung
  • schwarze Fleckenzeichnung auf dem gesamten Körper
  • lange, imposante Fühler
  • 20-40 mm Größe (ohne Fühler)

Beschreibung

Typisch für Bockkäfer im Allgemeinen sind neben ihrer schlanken Gestalt vor allem die auffallend langen Fühler, die besonders bei den Männchen deutlich länger als der Körper sein können. Der Alpenbock im Speziellen ist einer der größten Vertreter aus dieser Käferfamilie und kann bis zu vier Zentimeter Körperlänge erreichen. Zudem zählt er aufgrund seiner Färbung zu den schönsten heimischen Insekten. Die Grundfarbe ist ein fast schon leuchtendes blau-grau, der Körper ist jedoch auch von regelmäßigen Flecken überzogen. Gelegentlich werden auch völlig schwarz oder blau gefärbte Tiere entdeckt.

Verbreitung

Mit Ausnahme des Burgenlandes sind aus allen Bundesländern Fundorte bekannt geworden. Der Schwerpunkt der Verbreitung in Österreich liegt im Wienerwald sowie in den Kalkalpen.

Lebensraum

Obwohl die Larven im Holz verschiedener Laubbaumarten leben, ist es dennoch die Buche, die die meisten Vorkommen beherbergt. Die Weibchen wählen zur Eiablage bevorzugt alte Bäume in sonniger Lage aus, die zumindest teilweise absterbende Holzanteile aufweisen müssen. Die Eier werden dabei in Rissen oder alten Stammverletzungen abgelegt. Nach dem Schlupf bohrt sich die Larve in das Holz ein, im dem sie die kommenden 3-4 Jahre verbringen wird.

Gefährdung

Der Alpenbock benötigt alte, große Buchen als Lebensraum für die Larven. Gerade in diesem Altersstadium werden die meisten Bäume jedoch im Rahmen der forstwirtschaftlichen Nutzung gefällt. Wirtschaftswälder ohne ein ausreichend großes Angebot alter Baumpersönlichkeiten verlieren drastisch an Wert für diese schöne Bockkäferart. Der Schlüssel zum Schutz liegt daher im Erhalt naturnaher Wälder, in denen nicht überall die Holznutzung Priorität hat.

Besonderheiten

Männchen besetzen auf besonders gut geeigneten Bäumen Reviere. Dort verharren sie oft stunden- und tagelang regungslos. Bei Annäherung eines Rivalen reagieren sie jedoch blitzschnell und vertreiben den Eindringling. Bei Weibchen hingegen erfolgt die Begrüßung durchaus freundlicher.

Image
Alpenbock, Grauer Käfer mit schwarzen Punkten krabbelt im Gras
Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
Larven 3 - 4 Jahre, erwachsene Käfer nur wenige Wochen

Größe
2 - 4 cm

Aktivität
Juli

Tierlaut

Stridulation

Audio file
© Frommolt, Karl-Heinz/Tierstimmenarchiv, Museum für Naturkunde Berlin (CC BY-SA)

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Königskerzen-Blattzikade

Königskerzen-Blattzikade

Insekten
Mit ihren nur wenigen Millimetern Größe ist diese Art mit freiem Auge nur als kleiner grün-weißer Punkt zu erkennen...
Königskerzen-Blattzikade Naturlexikon: Königskerzen-Blattzikade
Pappel-Weichwanze, Erstfund in der Steiermark

Pappel-Weichwanze

Insekten
Bisher nur 3x in Österreich gefunden, gibt diese Art bez. Gefährdung, Vorkommen und Verbreitung noch viele Rätsel auf...
Großer Waldportier

Großer Waldportier

Insekten
Weißt du, wie man den Großen Waldportier von seiner Zwillingsart, dem Kleinen Waldportier, unterscheidet? Lies es hier nach!
Großer Waldportier Naturlexikon: Großer Waldportier

Verwandte Naturerlebnisse

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände

17. Juni |
Niederösterreich
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Entdecke spielend mit deinen FreundInnen Pflanzen und Tiere des Waldes und begegne eben solchen auf dem Festgelände. Feiere mit uns einen unvergesslichen Geburtstag! Spiele, Spaß und die Organisation eines Kindergeburtstages werden von uns durchgeführt. Dabei werden den Kindern der Naturpark Landseer Berge, die Kelten und die Tiere am Erlebnisgelände des Burgbergs nähergebracht. Auf Wunsch können Schweine, Ziegen und Alpakas aus nächster Nähe kennengelernt, das Freilichtmuseum erkundet, Fladenbrot gebacken und der Aussichtsturm bestiegen werden.

 

Termine sind nach Vereinbarung jederzeit möglich.

Dauer und Preis orientieren sich am gewünschten Programm.

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände
Der Fährte folgen
Sabines Lamawanderungen

Sabines Lamawanderungen

17. Juni |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Das Naturerlebnis mit Lamas in den Landseer Bergen im sonnigen Burgenland. Erleben Sie eine spannende, lehrreiche und unvergessliche Wanderung über sanfte Wiesen und Feldwege.

Fühlen Sie die sanfte Ausstrahlung der Lamas und die unberührte Natur.

 

Termine: gegen Voranmeldung

Dauer: kleine Wanderung 2 h (25 €), Halbtageswanderung 4 h (48 €)

Sabines Lamawanderungen
Der Fährte folgen
Erlebnistag Bauernhof

Erlebnistag Bauernhof

17. Juni |
Niederösterreich
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Einen Tag lang Biobauernhof mit allen Sinnen erleben, einen Tag lang sich so richtig austoben, köstliche Hofspezialitäten selbst herstellen und genießen. All das bietet der Keltenhof Oberger inmitten einer großartigen Landschaft. Aber macht euch selbst ein Bild.

 

Termine: nach Voranmeldung

Dauer: ca. 3,5 h

Erlebnistag Bauernhof
Der Fährte folgen