Zum Naturlexikon Turdus merula | Vögel
Von der ersten Morgendämmerung bis zum Einbruch der Dunkelheit am Abend sind Amseln aktiv.

So erkennst du die Amsel:

  • Männchen: schwarzes Gefieder, gelber Schnabel
  • Weibchen: Federn und Schnabel braun
  • wohlklingender, melodischer Gesang in den frühen Morgenstunden
  • vertrauter Anblick in Gärten und Parks

Beschreibung

Die Amsel gehört zur Familie der Drosseln. Als mittelgroßer Singvogel liegt ihre Körpergröße bei etwa 25 cm. Das Gefieder ist einheitlich gefärbt und bei den Männchen schwarz, bei den Weibchen hingegen braun. Ihre Anwesenheit ist vielen Menschen vertraut. Typisch ist ihre Nahrungssuche, bei der sie sich hüpfend über Rasenflächen oder Gemüsebeete fortbewegt, um vorwiegend nach Regenwürmern und anderen Wirbellosen zu suchen. Vor allem in strengen Wintern kann ihr aber auch mit Rosinen der Tag versüßt werden.

Verbreitung

Die Amsel zählt zu den häufigsten und am weitesten verbreiteten Brutvögeln in Österreich. Sie ist von den tiefsten Lagen im Burgenland bis hinauf ins Hochgebirge überall anzutreffen und es gibt wohl keine Siedlung, in der sie nicht brütet. Sie ist das ganze Jahr über bei uns anzutreffen.

Lebensraum

Ihr ursprünglicher Lebensraum waren eher dichte Wälder. Ihrer Anpassungsfähigkeit hat sie es jedoch zu verdanken, dass sie mittlerweile in fast allen von Menschen geprägten Landschaften vorkommt. Diese umfassen Siedlungsgebiete, Streuobstwiesen und Weidelandschaften ebenso wie Ackerbaugebiete mit eingestreuten Feldgehölzen. Wesentlich ist jedoch immer, dass sie ausreichend offenen Boden oder Rasenflächen vorfindet, um Nahrung zu suchen.

Gefährdung

Als sehr häufiger Brutvogel ist sie derzeit in Österreich nicht gefährdet.

Besonderheiten

Aufgrund der deutlichen Unterschiede zwischen ihrem ursprünglichen Lebensraum (Wald) und dem aktuellen Verbreitungsschwerpunkt (Siedlung) haben sich dafür zwei Bezeichnungen etabliert: Wald- und Stadtamseln.

Jetzt Weiterlesen:

10 heimische Wintervögel, die man kennen muss in der Übersicht

Image
Amsel
Image
Amsel
Image
Amsel c Pixabay
Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
2 - 3 Jahre

Größe
25 cm

Gesangszeit / Brutzeit
März - Juli, aber ganzjährig anwesend

Gelege
6-7 Eier

Tierlaut

Gesang

Audio file
© Tembrock, Günter/Tierstimmenarchiv, Museum für Naturkunde Berlin (CC BY-SA)

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Kaiseradler

Kaiseradler

Vögel
Der Kaiseradler ist eine der mächtigsten Erscheinungen in der ostösterreichischen Vogelwelt und fällt im Flug durch seine große Flügelspannweite auf.
Kaiseradler
Sperlingskauz auf einem Ast

Eulen

Vögel
Eulen sind in Österreich in so gut wie allen Lebensräumen regelmäßig anzutreffen und mit zehn Arten bei uns vertreten. Zu ihren Fähigkeiten zählen ein ausgezeichnetes Sehvermögen sowie ein exzellentes Gehör.
Eulen
Kolkrabe

Kolkrabe

Vögel
Der Kolkrabe ist der größte Vertreter der Krähenvögel in Österreich und wird seit Jahrtausenden wegen seiner Intelligenz, Neugierde und Lernfähigkeit geschätzt und bewundert.
Kolkrabe

Verwandte Naturerlebnisse

waldbaeume

Im Waldkammergut

3. März Ab 23:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Reindlmühl 1
Neukirchen 4814
Österreich

Neukirchen, 4814

Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

IM WALDKAMMERGUT®
Auf verschiedenen Routen mit Förster Poidl Putz unterwegs im Aurachtal

Poidl teilt mit uns sein Wissen über die Funktionen des Waldes, Pflege, Schutz und vielfältige Nutzung der Bäume; über Jagd und Wild, Vogel- und Naturschutz, sowie Tiere, Pflanzen und Kräuter im Naturpark Attersee-Traunsee. Auch gehen wir der Frage nach, wie der Wald in der Blütezeit der Salzgewinnung genutzt wurde und wie heute und welche aktuellen Veränderungen besonderen Einfluss auf den Wald haben. Die Führungen bieten durch die jeweilige Anpassung an aktuelle Forstarbeiten, Jahreszeit und Witterung besonders viel Abwechslung.

Eine Führung im Rahmen von Naturschauspiel.

 

Diese Führung kann ab 7 Personen individuell gebucht werden.

 

Anfrage: Leopold Putz, Mobil: 0664-5456516, Email: leopold.putz@bundesforste.at

Kosten: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €

Im Waldkammergut
Der Fährte folgen
Schneeschuhwandern

Schneeschuhwanderung mit einem Biosphärenpark-Ranger

4. März Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracherhöhe 178
Turracherhöhe 8864
Österreich

Turracherhöhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Eine Schneeschuhwanderung mit dem Biosphärenpark-Ranger garantiert ein abenteuerliches und genussvolles Erlebnis abseits der Pisten durch die winterlichen Zirbenwälder. Inhalte der Tour sind Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen, insbesondere der Zirbe. Der Ranger sorgt für die passende Ausrüstung, gibt Informationen über den richtigen Umgang mit LVS-Geräten und erzählt viel Wissenswertes über den Biosphärenpark.

Schneeschuhwanderung mit einem Biosphärenpark-Ranger
Der Fährte folgen
Kellerviertel Heiligenbrunn

An der Wiege des Uhudlers

4. März Ab 13:00 |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark in der Weinidylle

Im historischen Kellerviertel lernen sie den Ort, wo der Uhudler herkommt und gedeiht kennen. Die Geschichte der strohgedeckten Keller reicht über 200 Jahre zurück. Stroh, Holz und Lehm waren die Baustoffe, die am Ort zur Verfügung standen. Sie erfahren Wissenswertes über den Uhudler und die Gegend in der er gekeltert wird. Veranstaltungen die das Weinjahr begleiten, tragen zur Erhaltung dieser Kulturgüter bei.

Pro Erwachsenen: 3€ exkl. Uhudlerverkostung

Termine: Nach Vereinbarung Montag-Samstag (an So und Feiertagen keine Führung)

1h mit Verkostung 1,5h

mind. 5 Personen, max. 40 Personen

Tel. 0660 1905053

Johannes-krammer@aon.at

www.heiligenbrunn.at/ort/weinbau-und-kellerverein/

An der Wiege des Uhudlers
Der Fährte folgen