Bunter Alpengrashüpfer

Stenobothrus rubicundulus | Insekten

So erkennst du den Bunten Alpengrashüpfer:

  • Färbung variabel (grün, braun, grau)
  • breite, schwarze Vorderflügel bei Männchen
  • helle Flügel mit schwarzen Flecken beim Weibchen
  • Hinterschenkel orange bis rot

Beschreibung

Diese Heuschreckenart ist erfreulich auffällig. Vor allem die Männchen erwecken einen sehr bunten Eindruck. Die Körperfarbe kann variieren und reicht von grün über braun bis grau. Männliche Tiere haben breite, schwarze Flügel mit einem deutlich erkennbaren, weißen Stigma. Jene der Weibchen sind deutlich kleiner, heller und zeigen ein schwarzes Würfelmuster. Die Beine sind hell und die Hinterschenkel leuchtend rot bis orange, was auch für den Hinterleib gilt. Die dunklen Knie heben sich deutlich ab.

Verbreitung

Auch wenn der Name eine kühle Herkunft vermuten lässt, liegt sein Verbreitungsschwerpunkt in Südeuropa. Viele Vorkommen liegen in den Südalpen, wenngleich auch durchaus kopfstarke Populationen aus Niederösterreich bekannt sind. Aus Vorarlberg, Salzburg, Wien und dem Burgenland liegen keine belegten Nachweise vor. Die Amplitude der Höhenverbreitung ist so breit wie bei kaum einer zweiten Heuschreckenart. Die tiefsten Vorkommen liegen auf 280 m Seehöhe, die höchsten dagegen auf 2.700 m Seehöhe.

Image
Bunter Alpengrashüpfer

Lebensraum

Das Spektrum der besiedelten Lebensräume ist sehr breit, die jedoch immer folgende Voraussetzungen erfüllen müssen: Trockenheit, Sonnenexponiertheit und sich rasch erwärmende Felsen oder Rohböden. Diese ökologische Einnischung spiegelt seine südländische Herkunft wider. Als Habitate infrage kommen Felsrasen, kurzrasige Magerwiesen und Schutthalden ebenso wie lückige Schwarzkiefernwälder und Trockenrasen.

Gefährdung

Die Bestandsentwicklung verläuft in den jeweiligen Bundesländern sehr unterschiedlich. Die Hauptvorkommen in Tirol scheinen stabil zu sein, während der Bunte Alpengrashüpfer in Niederösterreich und der Steiermark stark an Bestand und Areal eingebüßt hat. In Österreich wird er daher auf der Roten Liste als „stark gefährdet“ eingestuft.

Besonderheiten

Die Männchen fallen oft schon von weitem auf. Vor allem durch ihr markantes Flügelschnarren machen sie auf sich aufmerksam, dass sie sowohl sitzend, als auch fliegend von sich geben.

stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
nur wenige Monate

Größe
18 – 25 mm

Aktivität
Juli – September

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse 20 pilgern auf moorpfaden

Pilgern auf Moorpfaden - Eggelsberg/Marktplatz

1. Juni Ab 07:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Marktplatz 11
Eggelsberg 5142
Österreich

Eggelsberg, 5142

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Schweigend bewegen wir uns am schwingenden Moorboden. Wir lauschen den Rufen der Moorvögel und erfreuen uns an den einzigartigen Pflanzen mit den zahlreichen, seltenen Insekten in den Orchideenwiesen, sowie der besonderen Umgebung mit den eiszeitlichen Moränenhügeln. Raus aus dem Alltag! Wir versuchen Hektik, Stress und unseren Ballast abzulegen und haben ausreichend Zeit zum Innehalten und um Ruhe zu finden. In der Jausenstation stärken wir uns mit einer schmackhaften Pilgersuppe. Die Tour gibt es als Halbtagestour oder Tagestour.
www.naturschauspiel.at
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Pilgern auf Moorpfaden - Eggelsberg/Marktplatz Der Fährte folgen
no reuse 20 lama expedition durch das muehlviertel

Lama-Expedition durch das Mühlviertel

1. Juni Ab 07:30 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Rading 8
Bad Leonfelden 4190
Österreich

Bad Leonfelden, 4190

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Wir machen uns mit der beeindruckenden Welt der Lamas vertraut und begeben uns als Karawane auf den Weg. Gemeinsam führen wir unsere sanftmütigen Begleiter durch die typischen, herrlichen Mühlviertler Wiesen und Wälder. Dabei entdecken wir - je nach Tourvariante - Besonderheiten in der Kulturlandschaft, wie die "europäische Wasserscheide", die "Schwedenschanze", den "Pilzstein" oder den "Moorwald" in Bad Leonfelden und erfahren Interessantes über diese Schauplätze der Natur.
www.naturschauspiel.at
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Lama-Expedition durch das Mühlviertel Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Naturwunder Hackelsberg - Hexenbründl & Hexenkraut

1. Juni Ab 08:00 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Untere Hauptstraße 23
Jois 7093
Österreich

Jois, 7093

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Der Hackelsberg ist sowohl geologisch, als auch biologisch ein außergewöhnliches Naturschutzgebiet. Entdecken Sie bei unseren botanisch geführten Wanderungen den Lebensraum der Ziesel, die Besonderheiten der Trockenrasen, einzigartige Weinbauterrassen, Heil- und Nutzpflanzen.

Naturwunder Hackelsberg - Hexenbründl & Hexenkraut Der Fährte folgen