Zum Naturlexikon Alcedo atthis | Vögel

So erkennst du den Eisvogel:

  • blau schillernder Rücken und orange Bauchseite
  • fliegt pfeilschnell knapp über der Wasseroberfläche
  • sitzt gerne auf überhängenden Ästen entlang der Gewässerufer
  • der Ruf besteht aus einzelnen, hohen Pfeiftönen
  • besitzt einen auffällig langen, geraden Schnabel

Beschreibung

Der Eisvogel ist der Smaragd unter den Vögeln der Fließgewässer. Sein blau schillerndes Gefieder auf Rücken, Kopf und Flügeln machen ihn unverkennbar. In großem Kontrast dazu stehen die orange Bauchfärbung und die knallroten Beine. Aber trotz seines auffälligen Federkleides ist dieser ausgezeichnete Fischjäger nicht immer leicht zu entdecken, wenn er regungslos auf einem Ast sitzt und auf Beute wartet. Oftmals bemerkt man seine Anwesenheit als erstes durch seinen markanten Ruf, der an einen hohen, durchdringenden Pfiff erinnert.

Verbreitung

Der Eisvogel ist in Österreich in allen Bundesländern zu finden. Während der Brutzeit bewohnt er überwiegend langsam fließende oder stehende Gewässer, die jedoch noch einige unverbaute Steilufer zum Brüten aufweisen müssen. Nach der Brutzeit streifen die Vögel oftmals weit umher und sind dann auf Gewässern jeglicher Art zu finden und nutzen dabei auch Gartenteiche im Siedlungsgebiet.

Lebensraum

Zur Brutzeit sind für den Eisvogel zwei Faktoren ausschlaggebend: Er benötigt sowohl fischreiche Gewässer als auch Steilwände zum Brüten. In diese gräbt er seine ca. 50–100 cm lange Bruthöhle. Das Wasser darf nicht zu trüb sein, damit er die Fische, die seine Hauptnahrung darstellen, auch entdecken kann. Ebenso benötigt er ausreichend Ansitzwarten entlang der Ufer wie z.B. überhängende Äste, von wo aus er seine Beute erspäht.

Gefährdung

Die größte Gefahr geht von der Verbauung unberührter Gewässer aus. Bei der Regulierung von Bächen und Flüssen gehen die Steilufer verloren, die er jedoch für seine Brut dringend benötigt. Eintönige Gewässer beherbergen zudem auch viel weniger Fische, seine Nahrungsgrundlage geht somit zusehends verloren.

Besonderheiten

Beim Eisvogel kommt es gelegentlich zu einer sog. „Schachtelbrut“. Während das Männchen noch die Jungvögel der ersten Brut füttert, beginnt das Weibchen bereits mit dem Ausbrüten der Eier der zweiten Brut.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
3-4 Jahre

Größe
etwa sperlingsgroß

Färbung
blau schillernder Rücken und orange Bauchseite

Gesangszeit / Brutzeit
März - September, aber ganzjährig bei uns anzutreffen

Gelege
6-8 Eier

Tierlaut

Audio file
© Frommolt, Karl-Heinz/Tierstimmenarchiv, Museum für Naturkunde Berlin (CC BY-SA)

Amtsschimmel oder wilder Hengst?

Wilder Hengst! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Kaiseradler

Kaiseradler

Vögel
Der Kaiseradler ist eine der mächtigsten Erscheinungen in der ostösterreichischen Vogelwelt und fällt im Flug durch seine große Flügelspannweite auf.
Kaiseradler
Sperlingskauz auf einem Ast

Eulen

Vögel
Eulen sind in Österreich in so gut wie allen Lebensräumen regelmäßig anzutreffen und mit zehn Arten bei uns vertreten. Zu ihren Fähigkeiten zählen ein ausgezeichnetes Sehvermögen sowie ein exzellentes Gehör.
Eulen
Kolkrabe

Kolkrabe

Vögel
Der Kolkrabe ist der größte Vertreter der Krähenvögel in Österreich und wird seit Jahrtausenden wegen seiner Intelligenz, Neugierde und Lernfähigkeit geschätzt und bewundert.
Kolkrabe

Verwandte Naturerlebnisse

Mit Taucherbrille und -anzug durch den Wald getaucht

Auf Tauchgang im Waldmeer

25. Jan. Ab 23:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Parkplatz Wachtbergstr. 28
Weyregg 4852
Österreich

Weyregg, 4852

Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

Gemeinsam tauchen wir in die Wunderwelt des Waldes ein. Wir erfahren, Teil eines Waldes zu sein, üben uns in der Kunst des Fährtenlesens und lernen seine Bewohner kennen. Während wir Geschichten über Feen, Kobolde und Zwerge lauschen, basteln wir aus Schätzen des Waldes tolle Erinnerungsstücke.

So lernen wir mit Spiel, Spaß und viel Abwechslung den Wald im Kleid der vier Jahreszeiten kennen: beim Wald-Erwachen im Frühling, bei der Wald-Hochzeit im Sommer, mit köstlichen Wald-Früchtchen im Herbst und bei einer besinnlichen Wald-Weihnacht im Winter.


Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen möglich!

Treffpunkte:
4852 Weyregg, Parkplatz Wachtbergstraße 28

Mitzubringen:
Leichte Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung

Kosten:
Kinder 5 €
Erwachsene 10 €
bei Schulgruppen für Schüler 5 € (Lehr/Begleitperson frei)

Teilnehmer:
mind. 7 bis max. 25 Personen

Leitung:
Sabine Ablinger (Erlebnispädagogin)

VERBINDLICHE Anmeldung erforderlich:
Sabine Ablinger, Mobil: 0664 / 73978001, Email: sabine@projektwochen.co.at

Auf Tauchgang im Waldmeer
Der Fährte folgen
in der Dunkelheit wurde ein Licht-Tipi aufgebaut, welches Insekten anlocken soll

Die Natur der Nacht im Naturpark Attersee-Traunsee

25. Jan. Ab 23:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Miglberg 26
Weyregg 4852
Österreich

Weyregg, 4852

Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

AUF ABENTEUERLICHEN PFADEN DURCHS STERNENWEITE WALDKAMMERGUT

Auf leisen Sohlen nähern wir uns einer unbekannten Welt. Wir spüren, hören und riechen noch bei Helligkeit, was uns die Vielfalt der Natur bietet. Mit einer Geschichte über die Jäger der Nacht stimmen wir uns und unsere Sinne langsam auf die Dunkelheit in dieser neuen Umgebung ein. Jetzt können wir endlich die Wunder erkennen - riesige Nachtfalter am Licht-Tipi, griechische Götter am Sternenhimmel und geisterhafte Laute in den Bäumen. Ein Gefühl der Verbundenheit mit der Nachtnatur entsteht.

Individuelle Termine ab 7 Personen auf Anfrage buchbar.
 
VERBINDLICHE ANMELDUNG: 
wolfgang@naturcooltour.at, schnaitl@naturpark-attersee-traunsee.at
 
Treffpunkt:
Gasthof Schöberinger, Miglberg 26, 4852 Weyregg 
 
Mitzubringen:
Outdoor-Schuhwerk, wasserfeste Schuhe, dem Wetter angepasste Kleidung,
Trinkflasche, ev. Fotoapparat 
 
Kosten:
Kinder 5 € 
Erwachsene 10 € 
bei Schulgruppen für Schüler 5 € (Lehr/Begleitperson frei) 
 
Teilnehmer:
mind. 7 bis max. 12 Personen 
 
Naturvermittler für die Nacht:
Wolfgang Marka
Clemens Schnaitl
Cornelia Erkner

Die Natur der Nacht im Naturpark Attersee-Traunsee
Der Fährte folgen
waldbaeume

Im Waldkammergut

25. Jan. Ab 23:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Reindlmühl 1
Neukirchen 4814
Österreich

Neukirchen, 4814

Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

IM WALDKAMMERGUT®
Auf verschiedenen Routen mit Förster Poidl Putz unterwegs im Aurachtal

Poidl teilt mit uns sein Wissen über die Funktionen des Waldes, Pflege, Schutz und vielfältige Nutzung der Bäume; über Jagd und Wild, Vogel- und Naturschutz, sowie Tiere, Pflanzen und Kräuter im Naturpark Attersee-Traunsee. Auch gehen wir der Frage nach, wie der Wald in der Blütezeit der Salzgewinnung genutzt wurde und wie heute und welche aktuellen Veränderungen besonderen Einfluss auf den Wald haben. Die Führungen bieten durch die jeweilige Anpassung an aktuelle Forstarbeiten, Jahreszeit und Witterung besonders viel Abwechslung.

Eine Führung im Rahmen von Naturschauspiel.

 

Diese Führung kann ab 7 Personen individuell gebucht werden.

 

Anfrage: Leopold Putz, Mobil: 0664-5456516, Email: leopold.putz@bundesforste.at

Kosten: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €

Im Waldkammergut
Der Fährte folgen