Zum Naturlexikon Adonis vernalis | Blumen & Gräser

So erkennst du das Frühlings-Adonisröschen:

  • Blüten groß und dottergelb
  • Triebe stehen in dichten Büscheln an welchen sich nadelartig fein gefiederte Laubblätter mit gespaltenen Zipfeln befinden.
  • Blüten öffnen sich nur bei Sonne vollständig, so dass man bei Schönwetter mit jedem täglichen Öffnen und Schließen den bis zu 25 länglichen, vorne spitzen Blütenblättern quasi beim Wachsen zusehen kann,
  • bis die Blüte einen beachtlichen Durchmesser von bis zu 7 cm erreicht hat.
  • Produziert viel Pollen, der als Nahrung für Bestäuber, z.B. Bienen dient.
  • Eiförmiger Fruchtstand besteht aus dicht gedrängten Nüsschen, die durch Ameisen verbreitet werden.

Vorkommen

Das Frühlings-Adonisröschen blüht von März bis April. Man findet es nur in Niederösterreich, Burgenland und Wien, wo es auf Weide-Halbtrockenrasen in sonniger Lage und in lichten Kiefernwäldern gedeiht. Es bevorzugt lockere, ungedüngte, kalkhaltige, Löß-, Lehm- oder Sandböden. Da es für Weidevieh giftig ist, sieht man auch auf stark beweideten Flächen ihre charakteristischen Blätterbüschel über das kurze Gras hinausragen.

Besonderheiten

Der Gattungsname Adonis stammt aus der griechischen/römischen Mythologie. Aphrodite/Venus soll ihren Geliebten Adonis, der vom eifersüchtigen Kriegsgott Ares/Mars mittels eines Ebers getötet wurde, in eine rote Blume verwandelt haben. Aus jedem Blutstropfen soll ein Adonisröschen, aus jeder von Aphrodite vergossenen Träne eine Blüte gewachsen sein (viele Adonisarten blühen rot).

Gefährdung

Die Pflanze ist in Österreich sehr selten. Sie ist gefährdet und ihr Vorkommen weiterhin rückläufig, unter anderem durch die Aufgabe der Beweidung von Trockenrasen und der damit einhergehenden Verbuschung . Damit geht auch das Nahrungsangebot für zahlreiche blütenbesuchende Insekten wie Wildbienen zurück. Ein Aussterben würde den Verlust an Artenvielfalt weiter vorantreiben und damit die Pufferfähigkeit und Gesundheit des Ökosystems vermindern.

Unterstützung

Wir unterstützen Landwirte im Burgenland dabei, die Halbtrockenrasen extensiv zu beweiden und vor Verbuschung zu bewahren. Dadurch wird das Vorkommen des Frühlings-Adonisröschens im Burgenland gestärkt.

Image
Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Blüte
März - April

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Spitzwegerich Hausapotheke

Spitzwegerich

Blumen & Gräser
Warum der Spitzwegerich im Volksmund auch Lungenblattl genannt wird, erfährst du hier...
Spitzwegerich
Knollen-Brandkraut

Knollen-Brandkraut

Blumen & Gräser
Weshalb das Knollen-Brandkraut stark gefährdet ist und woher der Name abstammt, kannst du hier nachlesen!
Knollen-Brandkraut
Tatarischer Meerkohl

Tatarischer Meerkohl

Blumen & Gräser
Wo ist der einzige Standort des Tatarischen Meerkohls in Österreich? Erkunde es in unserem Steckbief!
Tatarischer Meerkohl

Verwandte Naturerlebnisse

Wetterhexen in den Nockbergen

Wetterhexen in den Nockbergen - Eine Erzählung

1. Okt. Ab 17:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

St. Oswald 1
Nockalmstraße 9546
Österreich

Nockalmstraße, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Das Wetter zu verändern oder vorherzusagen beschäftigt uns seit jeher. Früher kam man als selbsternannter "Wettermacher" sogar vor Gericht - man sprach von Hexerei. Heute ist der Glaube an einflussreichen Zauber vergangen. Oder doch nicht? In den Nockbergen zeigt sich das Wetter besonders launisch - binnen weniger Minuten kann es höchst gefährlich werden. Doch was, wenn sich Unheil in der Nachbarschaft verbirgt?

In Zusammenarbeit mit dem Sagamundo - Haus des Erzählens (Döbriach) sowie dem Biosphärenpark Nockberge wird das Schauspiel auf der Naturbühne des Naturbegegnungsparks Silva Magica zu sehen sein.

Für Kinder ab 13 Jahren geeignet.

Wetterhexen in den Nockbergen - Eine Erzählung
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

1. Okt. Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

1. Okt. Ab 22:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen