Gartenrotschwanz

Phoenicurus phoenicurus | Vögel

So erkennst du den Gartenrotschwanz:

  • etwa spatzengroßer Singvogel (14 cm)
  • Gefieder oben grau, unten kräftig orangerot, Männchen mit schwarzem Gesicht und strahlend weißer Stirn, Weibchen weniger intensiv gefärbt, um sich selbst und die Brut vor Räubern zu schützen
  • Schlanker, spitzer Schnabel eines Insektenfressers
  • zittert oft mit dem Schwanz

Verhalten und Vorkommen

Wie viele andere Insektenfresser auch verbringt der Gartenrotschwanz die Wintermonate in der afrikanischen Sahelzone. Bei uns erscheinen die ersten singenden Männchen im Laufe des Aprils. Ihren variantenreichen Gesang, tragen sie ähnlich wie der Hausrotschwanz, von einer hohen Warte aus vor. So sind sie in Siedlungsgebieten leicht zu finden.

Den Gartenrotschwanz findet man in garten- und altbaumreicher Siedlungen sowie parkartiger Waldlebensräume. In solchen Gebieten findet er sowohl höhlenreiche Bäume für die Brut als auch ausreichend Jagdflächen mit einem hohen Angebot an Insekten.

Besonderheiten

Der Gartenrotschwanz ist neben dem Wiedehopf eine der für Streuobstwiese typischen Vogelarten und besonders charakteristisch für die Apfelregion Südoststeiermark.

Gefährdung

Der vielerorts anhaltenden Siedlungserweiterung und Intensivierung der Landwirtschaft fallen alte, traditionell gewachsene Strukturen an Ortsrändern sowie Streuobstwiesen meist zum Opfer, weshalb für ganz Europa abnehmende Brutbestände festzustellen sind; auch in Österreich droht ihm die Gefährdung. Ein Aussterben würde den Verlust an Artenvielfalt weiter vorantreiben und damit die Pufferfähigkeit und Gesundheit des Ökosystems weiter vermindern – beispielsweise was eine Massenvermehrung von Insekten betrifft.

Unterstützung

Streuobstbestände inmitten artenreicher Mähwiesen bieten dem Gartenrotschwanz Unterschlupf, wir tragen daher in der Apfelregion Südoststeiermark zum Erhalt dieser Art bei.

stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Größe
14 cm

Färbung
Gefieder oben grau, unten kräftig orangerot, Männchen mit schwarzem Gesicht und strahlend weißer Stirn, Weibchen weniger intensiv gefärbt, um sich selbst und die Brut vor Räubern zu schützen

Gesangszeit / Brutzeit
ab April

Verwandte Naturerlebnisse

NuP Leiser Berge Wolfsbande

Wolfsbande

14. Dez. Ab 09:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Dörfles
Ernstbrunn 2115
Österreich

Ernstbrunn, 2115

Veranstalter: Naturpark Leiser Berge

Gemeinsam verbringen wir einmal im Monat einige Stunden im Wald, wärmen uns am Lagerfeuer, lauschen Geschichten und erleben den Wald spielerisch und mit allen Sinnen. Die Erweiterung unserer Wahrnehmung und Aufmerksamkeit lässt uns viele Dinge um uns herum erkennen. Ihr wollt einmal in freier Wildbahn ein Reh beobachten und euch an dieses anschleichen können? Lernen, ohne Feuerzeug und Streichhölzer ein Feuer zu entzünden? Jede Menge Abenteuer erleben und das ganz nah beim Wildpark von Ernstbrunn, wo wir die Wölfe heulen hören? 20,00 pro Kind pro Termin 90,00 pro Semester

Wolfsbande Der Fährte folgen
auf tauchgang im waldmeer

Auf Tauchgang im Waldmeer - In die Tiefen der wundersamen Naturparkwälder versinken

14. Dez. Ab 13:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Wachtbergstraße 28
Weyregg am Attersee 4852
Österreich

Weyregg am Attersee, 4852

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Gemeinsam tauchen wir in das Waldmeer des Naturpark Attersee-Traunsee ein. Wir werden Teil des Waldes, üben uns in der Kunst des Fährtenlesens und lernen seine Bewohner kennen. Während wir Geschichten über Feen, Kobolde und Zwerge lauschen, basteln wir aus Schätzen des Waldes tolle Erinnerungsstücke. So lernen wir mit Spiel, Spaß und viel Abwechslung den Wald im Kleid der vier Jahreszeiten kennen.
www.naturschauspiel.at

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Auf Tauchgang im Waldmeer - In die Tiefen der wundersamen Naturparkwälder versinken Der Fährte folgen
NuP Heidenreichstein Christkind

Wir suchen das Christkind

14. Dez. Ab 15:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Moorbadstraße 4
Schrems 3943
Österreich

Schrems, 3943

Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

Wir zelebrieren das Ende der Saison mit einer mit einer besinnlichen Winterwanderung durch den vielleicht schon verschneiten Naturpark. Möglicherweise entdecken wir sogar das Christkind!

Wir suchen das Christkind Der Fährte folgen