Zum Naturlexikon Euphydryas aurinia | Insekten
Die Scheckenfalter sind eine große Gruppe innerhalb der Tagfalter und nicht immer leicht zu unterscheiden. Auch der Goldene Scheckenfalter wird seinem Namen durchaus gerecht. Auf den ersten Blick wirkt er nämlich durch seine oberseits dunkle Grundfärbung mit den orangen und gelben Flecken richtiggehend gescheckt. Ein gutes Unterscheidungsmerkmal zu den übrigen Arten ist die schwarze Punktreihe in der äußersten Binde der Hinterflügel. Die Unterseite ist überwiegend orange und wirkt etwas verwaschen. Die Raupen sind schwarz und leben gemeinsam in einem Gespinst zusammen, in dem sie auch überwintern.

Verbreitung

In Österreich liegen Nachweise aus allen Bundesländern vor. Die Vorkommen in Wien gelten jedoch als erloschen und auch in den übrigen Landesteilen sind große Bestandsrückgänge zu verzeichnen. Historische Nachweise belegen ein deutlich größeres Verbreitungsgebiet als jenes, wie es sich heute darstellt.

 

Lebensraum

Vom Goldenen Scheckenfalter treten in Österreich eine Tiefland- und Hochgebirgsform auf. In den Niederungen sind es sowohl feuchte Sumpf- und Moorwiesen, als auch trocken-warme Hänge, die von ihm besiedelt werden. Im Gebirge ist er auf blütenreichen Alpenmatten ab einer Höhenlage von ca. 1.600 m anzutreffen.

 

Gefährdung

Während die alpinen Vorkommen kaum Verluste erlitten, sind in den Niederungen bereits fast alle Populationen verschwunden. Die Zerstörung von Feuchtgebieten, die Intensivierung der Bewirtschaftung des Grünlandes sowie die Nutzungsaufgabe von Trockenstandorten sind die Hauptfaktoren für den Niedergang. Die Forderungen nach Ausarbeitung von Schutzkonzepten kommen für diese Art daher in den meisten Fällen zu spät.

 

Besonderheiten

Sein österreichisches Verbreitungsbild ist mit einer Tiefland- und Hochgebirgsform deutlich zweigeteilt. Und dies schlägt sich auch optisch nieder, denn die alpinen Falter sind deutlich kleiner und dunkler gefärbt als deren Gegenstück aus den niederen Regionen. Manche Wissenschaftler sind sogar der Auffassung, es könnte sich dabei um zwei unterschiedliche Arten handeln.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Größe
33 – 38 mm Flügelspannweite

Färbung
Oberseits dunkel, Unterseite überwiegend orange

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Königskerzen-Blattzikade

Königskerzen-Blattzikade

Insekten
Mit ihren nur wenigen Millimetern Größe ist diese Art mit freiem Auge nur als kleiner grün-weißer Punkt zu erkennen...
Königskerzen-Blattzikade Naturlexikon: Königskerzen-Blattzikade
Pappel-Weichwanze, Erstfund in der Steiermark

Pappel-Weichwanze

Insekten
Bisher nur 3x in Österreich gefunden, gibt diese Art bez. Gefährdung, Vorkommen und Verbreitung noch viele Rätsel auf...
Großer Waldportier

Großer Waldportier

Insekten
Weißt du, wie man den Großen Waldportier von seiner Zwillingsart, dem Kleinen Waldportier, unterscheidet? Lies es hier nach!
Großer Waldportier Naturlexikon: Großer Waldportier

Verwandte Naturerlebnisse

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände

17. Juni |
Niederösterreich
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Entdecke spielend mit deinen FreundInnen Pflanzen und Tiere des Waldes und begegne eben solchen auf dem Festgelände. Feiere mit uns einen unvergesslichen Geburtstag! Spiele, Spaß und die Organisation eines Kindergeburtstages werden von uns durchgeführt. Dabei werden den Kindern der Naturpark Landseer Berge, die Kelten und die Tiere am Erlebnisgelände des Burgbergs nähergebracht. Auf Wunsch können Schweine, Ziegen und Alpakas aus nächster Nähe kennengelernt, das Freilichtmuseum erkundet, Fladenbrot gebacken und der Aussichtsturm bestiegen werden.

 

Termine sind nach Vereinbarung jederzeit möglich.

Dauer und Preis orientieren sich am gewünschten Programm.

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände
Der Fährte folgen
Sabines Lamawanderungen

Sabines Lamawanderungen

17. Juni |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Das Naturerlebnis mit Lamas in den Landseer Bergen im sonnigen Burgenland. Erleben Sie eine spannende, lehrreiche und unvergessliche Wanderung über sanfte Wiesen und Feldwege.

Fühlen Sie die sanfte Ausstrahlung der Lamas und die unberührte Natur.

 

Termine: gegen Voranmeldung

Dauer: kleine Wanderung 2 h (25 €), Halbtageswanderung 4 h (48 €)

Sabines Lamawanderungen
Der Fährte folgen
Erlebnistag Bauernhof

Erlebnistag Bauernhof

17. Juni |
Niederösterreich
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Einen Tag lang Biobauernhof mit allen Sinnen erleben, einen Tag lang sich so richtig austoben, köstliche Hofspezialitäten selbst herstellen und genießen. All das bietet der Keltenhof Oberger inmitten einer großartigen Landschaft. Aber macht euch selbst ein Bild.

 

Termine: nach Voranmeldung

Dauer: ca. 3,5 h

Erlebnistag Bauernhof
Der Fährte folgen