Zum Naturlexikon Buteo buteo | Vögel

So erkennst du den Mäusebussard:

  • mittelgroßer Greifvogel
  • überwiegend braunes Gefieder
  • sitzt oft auf Ansitzwarten
  • kurzer, gebogener Schnabel

Beschreibung

Mit zirka einem halben Meter Größe ist der Mäusebussard recht leicht zu entdecken. Seine Färbung ist überwiegend braun, er zeigt jedoch auch oft ein helles Brustband und vor allem im Winter können sehr hell gefärbte Individuen bei uns zu sehen sein. Im Flug wirken die Flügel eher breit und rund. Beim langsamen Kreisen hält er diese in einer leicht v-förmigen Stellung. Als Kulturfolger sucht er auch in der Nähe des Menschen nach Nahrung und kann entlang von Straßen regelmäßig auf Zaunpfählen o.ä. angetroffen werden, von wo aus er nach Beute Ausschau hält.

Verbreitung

Neben dem Turmfalken zählt der Mäusebussard bei uns zu den häufigsten Greifvögeln. Er besiedelt fast ganz Europa und fehlt auch bei uns in keinem Bundesland und keiner Höhenstufe. Von den Niederungen Ostösterreichs bis hoch hinauf in die Alpen ist er vielerorts ein vertrauter Anblick. Als Standvogel ist er das gesamte Jahr über bei uns anzutreffen.

Lebensraum

Er bewohnt alle Landschaften, die geeignete Baumbestände zum Brüten und ausreichend offene Flächen zur Nahrungssuche aufweisen. Vorzugsweise sind dies Wälder aller Art, die in kurzer Flugdistanz zum offenen Kulturland liegen. In sehr baumarmen Regionen ist die Revierdichte aber niedrig. Ein hohes Angebot an Mäusen ist für eine erfolgreiche Brut von entscheidender Bedeutung.

Gefährdung

Obwohl es leider immer noch zu Fällen illegaler Verfolgung kommt, gilt er derzeit in Österreich nicht als gefährdet und die Bestände sind stabil.

Besonderheiten

Die Weibchen reagieren bereits vor der Eiablage auf ein gutes oder schlechtes Nahrungsangebot. Gibt es wenige Mäuse, so werden meist nur 2-3 Eier gelegt. In einem sog. „Mäusejahr“ mit hohem Nahrungsangebot, sind dagegen vier Eier nicht selten.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
4 - 5 Jahre, Höchstalter 26 Jahre

Größe
110 - 130 cm

Gesangszeit / Brutzeit
April - Juli, ist ganzjährig anzutreffen

Gelege
2-4 Eier

Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten und gewinne!

Zwischen 3. und 26. Juli 2020 Schmetterlinge im Garten fotografieren, in die App „Schmetterlinge Österreichs“ hochladen und so einen wissenschaftlichen Beitrag leisten. Mit Gewinnspiel! Jedes Foto zählt!

Hier mitflattern

Verwandte Lexikon Artikel

Haubenlerche

Haubenlerche

Vögel
Wann stellen sich die Federn vom Scheitel der Haubenlerche auf? Die Antwort findest du hier!
Haubenlerche
Habicht

Habicht

Vögel
Wie kannst du die Jungvögel von den Altvögel unterscheiden? Erfahre es hier!
Habicht
Wiesenweihe

Wiesenweihe

Vögel
Welche Eigenschaften zeichnen die Wiesenweihe aus? Das erfährst du hier!
Wiesenweihe

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse Kobolde der Nacht

Kobolde der Nacht - Fledermausführung im Biosphärenpark Wienerwald

15. Juli Ab 18:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Wien 1140
Österreich

Wien, 1140

Veranstalter: Österreichische Bundesforste - Forstbetrieb Wienerwald

Mit weltweit etwa 1300 Arten zählen Fledermäuse zur zweitgrößten Säugetierordnung. Allein in Österreich kann man 28 Arten finden, davon 25 in Niederösterreich. Diese seltenen und streng geschützten Tiere bleiben aufgrund ihrer nächtlichen und kryptischen Lebensweise oft unbemerkt. Während sie sich tagsüber in Spalten und Baumhöhlen verstecken, gehen sie nachts bei gutem Wetter auf Insektenjagd.

Mit Hilfe von Ultraschalldetektoren werden wir die für uns unhörbaren Ortungslaute in menschlich wahrnehmbare Frequenzen übersetzen und bekommen so einen tieferen Einblick in die Welt dieser faszinierenden Tiere. Darüber hinaus erfahren Sie einiges über die Biologie heimischer Fledermausarten, sowie deren Gefährdung und Schutz. Schaupräparate ermöglichen Ihnen die Betrachtung einzelner Arten aus nächster Nähe und in vollem Licht.

Geeignet für Kinder ab 10 Jahren.

Anmeldeschluss: Dienstag, 22. September 2020, die Veranstaltung findet ab mindestens fünf Anmeldungen statt.

Bitte mitbringen: feste Schuhe, wetterfeste Kleidung

Bei Regen oder Sturm kann die Führung kurzfristig abgesagt werden. Im Fall einer Absage informieren wir Sie telefonisch spätestens zwei Stunden vor der Führung.

Kobolde der Nacht - Fledermausführung im Biosphärenpark Wienerwald
Der Fährte folgen
Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

15. Juli Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 24
Ebene Reichenau 9565
Österreich

Ebene Reichenau, 9565

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
no reuse Fledermauswanderung

Fledermauswanderung

15. Juli Ab 22:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Wien 1130
Österreich

Wien, 1130

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Diese abendliche Führung widmet sich den nachtaktiven Tieren, allen voran den Fledermäusen. Der Weg führt dabei über die Stockwiese zum Grünauer Teich. Dort werden mittels Ultraschalldetektoren Fledermäuse aufgespürt. Mit etwas Glück lässt sich der "Große Abendsegler" beobachten, der als typischer Baumbewohner in alten Spechthöhlen sowie in Nistkästen und Gebäuden lebt.
Die Exkursion wird teilweise über nicht befestigte Wege geführt. Daher wird die Mitnahme eines Kinderwagens nicht empfohlen.

Bei plötzlichem Schlechtwetter, wie zum Beispiel Sturm, kann die Exkursionsleitung die Veranstaltung am Beginn beziehungsweise währenddessen aus Sicherheitsgründen absagen.

Der genaue Treffpunkt und die genauen Zeiten werden bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Fledermauswanderung
Der Fährte folgen