Mehlschwalbe

(Delichon urbica) | Vögel

So erkennst du die Mehlschwalbe:

  • schwarze, blau-metallische Körperoberseite und Schwanz
  • weißer Bürzel
  • Körperunterseite weiß
  • kurzer, gegabelter Schwanz
  • lange, schlanke Flügel

Beschreibung

Die Mehlschwalbe ist eine unserer kleineren heimischen Schwalbenarten bei einer Körperlänge von ca. 13 Zentimetern. Sie ist in Siedlungen oftmals ein vertrauter Anblick und kann hier vor allem mit der Rauchschwalbe verwechselt werden. Von dieser unterscheidet sie sich vom deutlich kürzeren, aber ebenfalls gegabelten Schwanz und der völlig weißen Körperunterseite. Das Gefieder auf der Oberseite dagegen ist schwarz mit einem blau-metallischen Glanz. Mehlschwalben sind gewandte und ausdauernde Flieger. Sie ernähren sich überwiegend von kleineren Insekten, die sie im Flug erbeuten. Das Nest wird aus feuchter Erde und Lehm gebaut. Dieses Material sammeln sie nach Sommergewittern an Lacken oder entlang schlammiger Ufer an Gewässern. Das napfförmige Nest wird meist an der überdachten Außenseite von Häusern oder in Toreinfahrten angelegt und ist bis auf ein kleines Einflugloch vollständig geschlossen. Nester der Rauchschwalbe dagegen sind am oberen Rand vollständig offen.

Verbreitung

Mehlschwalben sind in Österreich sehr weit verbreitet und es gibt wohl kaum eine Siedlung, in der sie nicht Quartier beziehen. Sie sind wohl in den Tieflagen Ostösterreichs zu finden, aber auch in den höher gelegenen Regionen und können im Extremfall auf über 2.000 m Seehöhe brüten.

Image
Mehlschwalbe

Lebensraum

Als ursprünglicher Brutvogel steiler Felswände profitiert die Mehlschwalbe wie kaum eine andere Vogelart von der Bautätigkeit des Menschen. Dörfer und Städte sind für sie künstliche Felslandschaften, wo sie ihre Nester unter überdachten Mauern jeglicher Art anlegt. Wichtig sind jedoch zumindest kurzzeitig feuchte, offene Bodenstellen, wo sie den Schlamm zum Nestbau sammelt, sowie ein ausreichendes Nahrungsangebot.

Gefährdung

Das großflächige Insektensterben, das in den vergangenen Jahren in aller Munde war, macht der Mehlschwalbe als Insektenfresserin natürlich schwer zu schaffen. Zwar sind ihre Brutbestände noch recht hoch, in der Roten Liste wird sie aber dennoch bereits in der „Vorwarnstufe“ geführt.

Besonderheiten

Als Langstreckenzieher legen Mehlschwalben alljährlich große Distanzen in ihr Winterquartier zurück. Von ihren europäischen Brutgebieten fliegen sie im Herbst bis ins südliche Afrika.

Image
Mehlschwalbe im Flug
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
durchschnittlich 2 Jahre, max. 10 Jahre

Größe
13 cm

Gesangszeit / Brutzeit
April - Juli

Nachwuchs
3 bis 5 Eier, meist 2 Jahresbruten

Verwandte Naturerlebnisse

Trockenrasen in Oberwaltersdorf

Naturschutz mit Schere, Säge und Balkenmäher - Trockenrasenpflegetag in Oberwaltersdorf

16. Nov. Ab 08:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Oberwaltersdorf 2522
Österreich

Oberwaltersdorf, 2522

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

In der ausgedehnten Ackerlandschaft des Wiener Beckens verstecken sich bunt blühende, insektenreiche Trockenrasenflächen. Trockenrasen gehören zu den artenreichsten und wertvollsten Naturflächen Österreichs!

Nur durch die Hilfe von engagierten Menschen können Trockenrasen mit ihrer vielfältigen, seltenen Tier- und Pflanzenwelt auf Dauer erhalten bleiben! Da aktuell keine Beweidung möglich ist, weil ein Schäfer fehlt, werden Teile der Flächen mit dem Balkenmäher gemäht. Wir rechen das Schnittgut zusammen und deponieren es.

Zielpublikum: Egal ob jung oder alt, Bevorzugung von Arbeiten mit Genauigkeit und Geduld oder von jenen mit Kraft und Körpereinsatz – für jede/n ist die passende Arbeit dabei! Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen.

Dauer: solange Du Zeit und Lust hast im Zeitraum von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr, zwischen Vormittags- und Nachmittagstermin jausnen wir gemeinsam draußen

Bitte mitbringen: Dicke Arbeitshandschuhe, falls vorhanden bitte Garten- bzw. Astschere, Säge oder Hacke, Getränk und Sonnenschutz

Treffpunkt: wird auf Rückfrage bekannt gegeben. Da die Fläche nicht so leicht zugänglich ist werden wir ab dem Treffpunkt Fahrgemeinschaften bilden.

Falls Du mit Deinem Verein, Deinen Arbeitskollegen oder einer größeren Gruppe mithelfen möchtest, freuen wir uns zwecks Planung über eine kurze Ankündigung per Email oder unter 0650/65 19 783.

Der Pflegeeinsatz findet in Kooperation von Landschaftspflegeverein Thermenlinie, Berg- und Naturwacht Thermenregion Ost - Oberwaltersdorf und Forstbetrieb der Stadt Wien statt.

Naturschutz mit Schere, Säge und Balkenmäher - Trockenrasenpflegetag in Oberwaltersdorf Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Workshop Seife sieden

16. Nov. Ab 09:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Eichgraben 3032
Österreich

Eichgraben, 3032

Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

Lerne in diesem Workshop die Grundlagen des Seife Siedens kennen.Gemeinsam stellen wir Naturseife aus hochwertigen Pflanzenölen, angereichert mit der Kraft von Kräutern her.
Nach einer Reifezeit von etwa 5 Wochen kannst du dann deine erste selbst gemachte Seife verwenden. Es geht sich also auch noch als Weihnachtsgeschenk für deine Lieben aus.

Wann: 10:00 – 12:30 Uhr
Wo: 3032 Eichgraben
Kostenbeitrag: € 38,- (inkl. Materialien, Rezepte, selbst hergestellte Produkte)

Biosphärenpark Wienerwald - Partner Wiesen.Kräuter.Wissen

Anmeldung: kontakt@wiesen-kraeuter-wissen.at

Workshop Seife sieden Der Fährte folgen
Trockenrasen in Oberwaltersdorf

Naturschutz mit Schere, Säge und Balkenmäher - Trockenrasenpflegetag in Oberwaltersdorf

16. Nov. Ab 12:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Oberwaltersdorf 2522
Österreich

Oberwaltersdorf, 2522

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

In der ausgedehnten Ackerlandschaft des Wiener Beckens verstecken sich bunt blühende, insektenreiche Trockenrasenflächen. Trockenrasen gehören zu den artenreichsten und wertvollsten Naturflächen Österreichs!

Nur durch die Hilfe von engagierten Menschen können Trockenrasen mit ihrer vielfältigen, seltenen Tier- und Pflanzenwelt auf Dauer erhalten bleiben! Da aktuell keine Beweidung möglich ist, weil ein Schäfer fehlt, werden Teile der Flächen mit dem Balkenmäher gemäht. Wir rechen das Schnittgut zusammen und deponieren es.

Zielpublikum: Egal ob jung oder alt, Bevorzugung von Arbeiten mit Genauigkeit und Geduld oder von jenen mit Kraft und Körpereinsatz – für jede/n ist die passende Arbeit dabei! Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen.

Dauer: solange Du Zeit und Lust hast im Zeitraum von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr, zwischen Vormittags- und Nachmittagstermin jausnen wir gemeinsam draußen

Bitte mitbringen: Dicke Arbeitshandschuhe, falls vorhanden bitte Garten- bzw. Astschere, Säge oder Hacke, Getränk und Sonnenschutz

Treffpunkt: wird auf Rückfrage bekannt gegeben. Da die Fläche nicht so leicht zugänglich ist werden wir ab dem Treffpunkt Fahrgemeinschaften bilden.

Falls Du mit Deinem Verein, Deinen Arbeitskollegen oder einer größeren Gruppe mithelfen möchtest, freuen wir uns zwecks Planung über eine kurze Ankündigung per Email oder unter 0650/65 19 783.

Der Pflegeeinsatz findet in Kooperation von Landschaftspflegeverein Thermenlinie, Berg- und Naturwacht Thermenregion Ost - Oberwaltersdorf und Forstbetrieb der Stadt Wien statt.

Naturschutz mit Schere, Säge und Balkenmäher - Trockenrasenpflegetag in Oberwaltersdorf Der Fährte folgen