Rauchschwalbe

Hirundo rustica | Vögel

So erkennst du die Rauchschwalbe:

  • lange Schwanzspieße
  • rote Stirn und Kehle
  • weißer Bauch
  • Rücken und Flügel schwarz
  • weiße Flecken auf den Schwanzfedern

Beschreibung

Die Rauchschwalbe ist aus dem Erscheinungsbild von Dörfern nicht wegzudenken. Von April bis September sind diese eleganten Flieger mit ihren langen, schlanken Flügeln und den auffälligen Schwanzspießen leicht zu entdecken. Bei genauem Hinsehen erkennt man auch die rote Färbung der Kehle und der Stirn, die besonders bei Altvögeln ausgeprägt ist. Bei Jungvögeln erscheinen diese Federpartien eher in einem blass-zarten Rosa.

Verbreitung

Dieser schnittige Fliegenjäger ist in allen Bundesländern verbreitet als Brutvogel anzutreffen. Dies gilt sowohl für das trockene und warme Tiefland im Osten, als auch die eher kühleren Täler und Berge in den alpinen Regionen. Gemieden werden nur die höchsten Erhebungen.

    Image
    Rauchschwalben auf Stomkabeln sitzend.

    Lebensraum

    Ursprünglich war die Rauchschwalbe ein Höhlenbrüter an steilen Feldwänden. Als Kulturfolger nistet sie heute jedoch fast ausschließlich in und an menschlichen Bauwerken (Scheunen, Stallungen, u. ä.), dies vor allem im ländlichen Bereich. Hier kommt ihr der oft noch vorhandene Viehbestand entgegen, der für entsprechendes Nahrungsangebot in Form von Fliegen sorgt. In Städten und vor allem deren Zentren ist sie hingegen kaum zu finden. Es mangelt ihr hier auch an geeignetem Nistmaterial. Dieses sammelt sie an feuchten, erdigen Regenpfützen, die im hart verbauten Siedlungsraum jedoch weitgehend fehlen.

    Gefährdung

    In Österreich gilt sie derzeit nicht als gefährdet. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die Brutbestände aufgrund des schleichenden Rückgangs an Insekten davon betroffen sein werden oder nicht.

    Besonderheiten

    Rauchschwalben teilen sich ihren Lebensraum in den Dörfern oft mit einer weiteren Art: der Mehlschwalbe. Um sich nicht gegenseitig die Nahrung wegzuschnappen, jagen Rauchschwalben in eher größeren Höhen, während Mehlschwalben die unteren Bereiche nutzen.

    Image
    Rauchschwalbe bei Fütterung ihrer Brut.
    Image
    Zwei Rauchschwalben, sitzend.
    stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
    Austria

    Alter
    2 - 3 Jahre

    Größe
    20 cm

    Gesangszeit / Brutzeit
    April - September

    Gelege
    4-5 Eier

    Verwandte Naturerlebnisse

    Titelbild Fallback

    Naturwunder Hackelsberg - Hexenbründl & Hexenkraut

    1. Juni Ab 08:00 |
    Burgenland
    Icon Pin_brown

    Untere Hauptstraße 23
    Jois 7093
    Österreich

    Jois, 7093

    Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

    Der Hackelsberg ist sowohl geologisch, als auch biologisch ein außergewöhnliches Naturschutzgebiet. Entdecken Sie bei unseren botanisch geführten Wanderungen den Lebensraum der Ziesel, die Besonderheiten der Trockenrasen, einzigartige Weinbauterrassen, Heil- und Nutzpflanzen.

    Naturwunder Hackelsberg - Hexenbründl & Hexenkraut Der Fährte folgen
    no reuse Was schwimmt denn da

    Was schwimmt denn da?

    1. Juni Ab 08:00 |
    Burgenland
    Icon Pin_brown

    Hauswiese
    Illmitz 7142
    Österreich

    Illmitz, 7142

    Veranstalter: Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

    Am und unter Wasser gibt es einiges zu entdecken! Viele Vögel sind schwimmend und watend an den Gewässern des Nationalparks zu finden - doch was fressen diese da eigentlich? Genau das kannst du im Rahmen dieser FamilienTour herausfinden! Denn: in der Trübe des Neusiedler Sees und der Lacken verbirgt sich eine vielfältige Unterwasserwelt. Ausgestattet mit Wasserkescher und Mikroskop kannst du diese selbstständig erforschen und dich auf die Suche nach Wasserskorpionen, Kleinkrebsen oder Rotbauchunken machen.
    Treffpunkt der Tour ist beim Nationalparkzentrum. Von hier aus können entsprechende Exkursionspunkte mit dem PKW angefahren werden (eigener PKW nicht zwingend erforderlich), die Tour findet grundsätzlich aber zu Fuß statt. Für die Dauer der Tour stehen der Gruppe Wasserkescher und Mikroskope zur Verfügung.

    Was schwimmt denn da? Der Fährte folgen
    no reuse Verleih von Zuggeräten mit Rollstuhl Swiss Tracs

    Barrierefreies Naturerlebnis - Verleih von Zuggeräten mit Rollstuhl (Swiss-Tracs)

    1. Juni Ab 08:00 |
    Steiermark
    Icon Pin_brown

    Krumau 62
    Admont 8911
    Österreich

    Admont, 8911

    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

    Barrierefreiheit im Nationalpark Gesäuse
    Das Gesäuse ist eine wunderschöne Naturlandschaft. Unsere drei Besucherzentren (Infobüro Admont, Erlebniszentrum Weidendom und Nationalpark Pavillon Gstatterboden) sind barrierefrei, ebenso wie der Themenweg „Lettmair Au" und der barrierefreie Wanderweg Leierweg. Sowohl für individuelle Besucher/innen als auch Gruppen stehen viele Angebote zur Verfügung, damit auch mobilitätseingeschränkte Personen ein besonderes Naturerlebnis im Gesäuse genießen können.

    Direkt beim Weidendom finden Sie einen eigens gekennzeichneten Behindertenparkplatz. Koordinaten: 469.220 Ost; 5.269.820 Nord (UTM 33N)

    Rollstuhlfahrer/innen und Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigung können beim Weidendom ein Zuggerät für Rollstühle entlehnen. Dieses Zuggerät wird mit einem speziellen Rollstuhl zur Verfügung gestellt. Der Swiss-Trac ist nach einer kurzen Einschulung leicht zu bedienen.

    Kosten: € 4,00 / Std.; € 25,00 / Tag

    Betreuung durch Nationalpark Ranger: auf Anfrage

    Reichweite: bis 25 km auf ebener Strecke

    Geschwindigkeit: stufenlos bis 6 km/h

    Steigleistung: bis 20 %

    Technische Hinweise: Aus technischen Gründen werden die Swiss-Tracs nur gemeinsam mit speziellen Rollstühlen verliehen. Rechtzeitige Reservierung im Infobüro Admont erbeten. Eine kurze Einschulung in die Bedienung erfolgt vor Ort.

    FOLDER „BARRIEREFREIER WANDERFÜHRER: MIT DEM SWISS-TRAC DURCH DEN NATIONALPARK“

    Zwölf Spaziergänge und Wanderungen in und um den Nationalpark Gesäuse wurden mit Swiss-Tracs getestet. Der Folder ist im Infobüro erhältlich. Download unter:
    www.nationalpark.co.at/barrierefrei

    Barrierefreies Naturerlebnis - Verleih von Zuggeräten mit Rollstuhl (Swiss-Tracs) Der Fährte folgen