Zum Naturlexikon Erithacus rubecula | Vögel

So erkennst du das Rotkehlchen:

  • etwas kleiner als Spatzen
  • Gesicht, Kehle und Brust auffallend orange
  • heller Bauch, braunes Rückengefieder
  • wirkt hochbeinig
  • große, schwarze Augen

 

Beschreibung

Das Rotkehlchen zählt zu den bekanntesten, heimischen Singvögeln. Die auffällige, orange Färbung auf dem Brustgefieder, die sich auch über die Kehle und das Gesicht erstreckt, ist ein sicheres Erkennungsmerkmal. Von der Körpergröße her ist es eine Spur kleiner als beispielsweise der Haussperling. Rotkehlchen wirken aber aufgrund ihrer langen Beine oft etwas größer. Die Aktivität beginnt oft bereits in den frühen Morgenstunden und reicht auch abends bis tief in die Dämmerung hinein. Als Anpassung daran sind die Augen besonders groß und lichtempfindlich. Es gibt keinen Geschlechtsdimorphismus, das heißt Männchen und Weibchen sind nicht zu unterscheiden

 

Verbreitung

Das Rotkehlchen ist in allen Bundesländern anzutreffen und es gibt kaum größere Landstriche, in denen es fehlt. Lediglich in den gehölzarmen Regionen wie dem Marchfeld oder im Nordburgenland ist die Siedlungsdichte etwas geringer.

Image
Rotkehlchen

Lebensraum

Dort wo Wald ist, findet man auch das Rotkehlchen. Angenommen werden dabei sowohl Laub-, als auch Misch- und Nadelwälder vom Tiefland bis an die obere Waldgrenze. Im Kulturland genügen aber als Brutplatz oft auch schon Heckenreihen und Feldgehölze. Als Kulturfolger dringt das Rotkehlchen auch regelmäßig bis in die Siedlungen vor, zumindest wenn diese einen ausreichenden Gehölzbestand oder größere Parks aufweisen. Im Winter sucht es auch regelmäßig die Futterhäuser auf.

 

Gefährdung

Als einer unserer häufigsten Brutvögel ist der Bestand des Rotkehlchens gesichert und es gilt nicht als gefährdet.

 

Besonderheiten

Außerhalb der Brutzeit besetzen beide Geschlechter getrennte Reviere. Beim Rotkehlchen zeigen auch die Weibchen einen ausgeprägten Gesang, mit dem sie ihr Territorium abstecken. Es ist dies daher eine der wenigen Arten, die fast das gesamte Jahr über singen.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
durchschnittlich 1-2 Jahre

Größe
13-14 cm

Aktivität
ganzjährig anzutreffen

Gesangszeit / Brutzeit
April - Juli

Gelege
meist zwei Jahresbruten

Nachwuchs
Anzahl der Eier: 5-7

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Waldkauz im Portrait

Waldkauz

Vögel
Typisch für diese Eulenart sind unter anderem die tiefschwarzen Augen ohne erkennbare Iris. Mehr dazu hier...
Waldkauz
Haubenlerche

Haubenlerche

Vögel
Wann stellen sich die Federn vom Scheitel der Haubenlerche auf? Die Antwort findest du hier!
Haubenlerche
Habicht

Habicht

Vögel
Wie kannst du die Jungvögel von den Altvögel unterscheiden? Erfahre es hier!
Habicht

Verwandte Naturerlebnisse

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

29. Sep Ab 07:00 |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark in der Weinidylle

Ausgebildete Kanuguides und WaldpädagogInnen leiten durch die Erlebnislandschaft und bringen die Besonderheiten des Lebensraumes näher. 

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka
Der Fährte folgen
no reuse 20 naturerlebnis loeckenmoos

Naturerlebnis Löckenmoos

29. Sep Ab 07:45 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Steinermühlenweg 11
Gosau 4824
Österreich

Gosau, 4824

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Nach der geselligen Auffahrt mit dem Gosauer Bummelzug wandern wir auf historischen Pfaden durch das Deckenhochmoor Löckenmoos. Vorbei am kleinen Moorsee und sagenhaften Karsthöhlen entdecken wir seltene Pflanzen und die heute noch aktiven Schleifsteinbrüche. Dabei genießen wir den Ausblick auf das überwältigende Bergpanorama des Gosaukammes und die Einkehr in eine urige Almhütte.
www.naturschauspiel.at
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Naturerlebnis Löckenmoos
Der Fährte folgen
Kräuterwanderung Turrach

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe

29. Sep Ab 08:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 178
Turracher Höhe 8864
Österreich

Turracher Höhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Altes Wissen neu entdeckt - Wie die 'Pechsalbe' angewendet wird, das wussten bereits unsere Eltern und Großeltern. Was genau steckt aber in dieser Salbe? Ihre Herkunft, ihre Anwendungsmöglichkeit sowie ihre Herstellung werden wir vor Ort mit einem Ranger erarbeiten und kann von den Gästen als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe
Der Fährte folgen