Zum Naturlexikon Insekten

So erkennst du den Schwarzfleckigen Grashüpfer:

  • grüne bis hellbraune Grundfärbung
  • dunkle Fleckenreihe auf den Vorderflügeln
  • lange, nach außen gebogene Fühler (Männchen)
  • orange-rote Hinterleibsspitze (Männchen)

Beschreibung

Der Schwarzfleckige Grashüpfer fällt in der Heerschar an Heuschrecken, mit denen er seinen Lebensraum teilt, nicht leicht auf. Das zuverlässigste Merkmal ist der Gesang der Männchen, den diese nur bei Sonne und großer Hitze vortragen. Er dauert ca. 1 – 2 Sekunden („sch-sch-sch-sch-sch“), wird gegen Ende hin deutlich lauter und endet dann abrupt. Optisch sind die Männchen an den langen, hellen Fühlern zu erkennen, die an deren Enden nach außen gebogen sind. Ihr Hinterleib ist orange bis rot, ebenso die Unterschenkel der Hinterbeine. Die Flügel erreichen knapp das Hinterende und zeigen ein schwarzes Fleckenmuster. Die Weibchen sind zwar größer, aber deutlich unauffälliger gefärbt. Ihnen fehlt meist die orange Färbung auf dem Hinterleib und auch die Flügel sind nur halb so lang wie dieser. Die Grundfärbung ist bei beiden Geschlechtern entweder grün oder geht in Richtung hellbraun.

Verbreitung

Aktuell beherbergt Niederösterreich fast alle heimischen Vorkommen mit den Schwerpunkten in der Wachau sowie entlang der Thermenlinie südlich von Wien bis ins Steinfeld. Sehr isolierte und oft kleine Populationen existieren auch noch in Tirol, Kärnten, Wien und dem Nordburgenland.

Lebensraum

Der Schwarzfleckige Grashüpfer zählt zu den Arten mit den höchsten Ansprüchen an Wärme und Trockenheit. Seine Vorkommen sind zudem eng geknüpft an Flächen mit einem hohen Anteil an Offenboden oder anstehendem Fels in Kombination mit einer möglichst niedrigen Vegetation.

Gefährdung

In den vergangenen Jahrzehnten erloschen viele der Vorkommen aufgrund von Aufforstung oder Verbuschung seines Lebensraumes. Er gilt daher in Österreich als „stark gefährdet“.

Besonderheiten

Die Männchen singen oft nur bei sehr großer Hitze im Sommer. Oft genügen bereits einzelne, vorbeiziehende Wolken, die für kurzen Schatten sorgen, und der Gesang verstummt.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
nur wenige Monate

Größe
10 – 25 mm

Aktivität
Juli – September

Amtsschimmel oder wilder Hengst?

Wilder Hengst! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Hainschwebfliege beim Blütenbesuch

Hainschwebfliege

Insekten
Wie du diese Schwebfliegen-Art einfach von ihren etwa 900 Verwandten unterscheidest und was sie so nützlich macht, erfährst du hier...
Hainschwebfliege
Rotleibiger Grashüpfer

Rotleibiger Grashüpfer

Insekten
Wusstest du, dass diese Wiesenheuschrecke bis in den hohen Norden Europas hüpft? Das und noch vieles mehr, kannst du in unserem Steckbrief nachlesen!
Rotleibiger Grashüpfer
Schwarzfleckiger Ameisenbläuling

Schwarzfleckiger Ameisenbläuling

Insekten
Wo kann man den Schwarzfleckigen Ameisenbläuling häufig antreffen?
Schwarzfleckiger Ameisenbläuling

Verwandte Naturerlebnisse

Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

5. Aug. Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 24
Ebene Reichenau 9565
Österreich

Ebene Reichenau, 9565

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
no reuse Johannser Kogel Wanderung

Erlebe den Urwald von morgen - Führung Johannser Kogel

5. Aug. Ab 22:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Nikolausgasse
Wien 1130
Österreich

Wien, 1130

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Mit seinem 400 Jahre alten Eichenwald stellt das umzäunte Naturwaldreservat Johannser Kogel im Lainzer Tiergarten eine Besonderheit im Wiener Raum dar. Es ist Rückzugsgebiet vieler Tier- und Pflanzenarten. Aus Naturschutzgründen und für Forschungszwecke wird die Fläche ihrer natürlichen Entwicklung überlassen und ist normalerweise für Besucherinnen und Besucher gesperrt.
Im Rahmen der Führung kann das Reservat besichtigt werden. Dabei erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Dynamik eines sich selbst überlassenen Waldes, vom lebenden Baum bis zu den Zersetzungsprozessen durch Käfer und Pilze beim Totholz.

Der Gehweg zum Johannser Kogel und zurück beträgt - je Richtung - circa 3,5 Kilometer. Die Exkursion erfolgt teilweise weglos im Wald. Die Mitnahme von Kinderwägen ist daher nicht möglich.

Bei plötzlichem Schlechtwetter, wie zum Beispiel Sturm, kann die Exkursionsleitung die Veranstaltung am Beginn beziehungsweise währenddessen aus Sicherheitsgründen absagen.

Der genaue Treffpunkt und die genauen Zeiten werden bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Erlebe den Urwald von morgen - Führung Johannser Kogel
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

5. Aug. Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen