Zum Naturlexikon Ixobrychus minutus | Vögel

So erkennst du die Zwergdommel:

  • langer Hals
  • Bauch- und Kopfgefieder hell
  • Flügel dunkel mit hellem Flügelfeld
  • Jungvögel und Weibchen Unterseits gestrichelt
  • langer, schlanker Schnabel

 

Beschreibung

Ihre Körpergröße ist Vergleichbar mit der einer Krähe. Ihr sehr langer Hals und der lange, schlanke Schnabel lassen sie aber deutlich größer erscheinen. Die Männchen zeigen eine einheitliche, helle Unterseite, bei den Weibchen und Jungvögeln ist diese gestrichelt. Der Rücken ist hingegen dunkel, auf den Flügeln ist ein helles Feld zu erkennen. Die Zwergdommel ist sehr gut an ein Leben im Schilf und hat lange Zehen, mit denen sie sich geschickt an die Halme klammert.

 

Verbreitung

Grundsätzlich bestehen zumindest einzelne Brutvorkommen in allen Bundesländern. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt jedoch in den Tieflagen Ost- und Südösterreichs, wo deutlich über 90 % der Populationen liegen.

 

Lebensraum

Stehende und langsam fließende Gewässer der Niederungen bilden den Großteil der von ihr besiedelten Feuchtgebiete. Weiters ist zumindest ein schmaler ausgebildeter Uferstreifen aus Schilf oder Rohrkolben notwendig, um für ausreichend Deckung und Platz für den Neststandort zu sorgen. Die Größe des Gewässers ist von untergeordneter Bedeutung. Altarme von Tieflandflüssen, Gewässer in Abbaugebieten mit Verlandungszonen oder kleine, künstliche Dorfteiche können allesamt Brutvorkommen aufweisen. Die Größe der Gewässer ist dabei nicht entscheidend, wichtig ist die Ausstattung mit ausreichend Deckung sowie offenen Wasserflächen zumindest in Teilbereichen des Feuchtgebietes.

 

Gefährdung

Als Zugvogel überwintert die Zwergdommel in der Sahelzone südlich der Sahara und ist hier besonders stark von Dürren betroffen. Aber auch in den heimischen Brutgebieten droht Ungemacht. Die großflächige Zerstörung von Feuchtgebieten in den vergangenen Jahrzehnten ließ die Brutbestände auf einen kleinen Restbestand zusammenschrumpfen, wenngleich sich dieser mittlerweile auf niedrigem Niveau stabilisiert hat. Dennoch gilt sie in Österreich als „gefährdet“.

 

Besonderheiten

Die braune Längsstreifung der Unterseite erfüllt einen ganz besonderen Zweck: Bei Gefahr erstarrt die Zwergdommel mit nach oben gestrecktem Hals und Kopf. Mit ihrer Streifung verschmilzt sie förmlich mit den umgebenden Schilfhalmen und ist so nur sehr schwer zu entdecken.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
bis 6 Jahre

Größe
ca. 30 cm

Gesangszeit / Brutzeit
April – Juli

Nachwuchs
5 – 6 Eier

Tierlaut

Territorialgesang

Audio file
© Tembrock, Günter/Tierstimmenarchiv, Museum für Naturkunde Berlin (CC BY-SA)

Amtsschimmel oder wilder Hengst?

Wilder Hengst! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Kaiseradler

Kaiseradler

Vögel
Der Kaiseradler ist eine der mächtigsten Erscheinungen in der ostösterreichischen Vogelwelt und fällt im Flug durch seine große Flügelspannweite auf.
Kaiseradler
Sperlingskauz auf einem Ast

Eulen

Vögel
Eulen sind in Österreich in so gut wie allen Lebensräumen regelmäßig anzutreffen und mit zehn Arten bei uns vertreten. Zu ihren Fähigkeiten zählen ein ausgezeichnetes Sehvermögen sowie ein exzellentes Gehör.
Eulen
Kolkrabe

Kolkrabe

Vögel
Der Kolkrabe ist der größte Vertreter der Krähenvögel in Österreich und wird seit Jahrtausenden wegen seiner Intelligenz, Neugierde und Lernfähigkeit geschätzt und bewundert.
Kolkrabe

Verwandte Naturerlebnisse

Wulka Safari

Wulka-Safari - Mit dem Kanu durchs Schilf

5. Dez. Ab 07:30 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Bahnhof
Donnerskirchen 7082
Österreich

Donnerskirchen, 7082

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Erkunden Sie zusammen mit erfahrenen Biologen den sonst verborgenen einzigartigen Schilfgürtel des Neusiedler Sees, seine Vogelwelt und das vielfältige Unterwasserleben. Auf der Aussichtsplattform im Donnerskirchner Kanal, der nur im Rahmen dieser Touren zugänglich ist, genießt man einen einmaligen Ausblick auf den enormen Schilfgürtel und das Leithagebirge. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. 

Wulka-Safari - Mit dem Kanu durchs Schilf
Der Fährte folgen
Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

5. Dez. Ab 08:00 |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark in der Weinidylle

Ausgebildete Kanuguides und WaldpädagogInnen leiten durch die Erlebnislandschaft und bringen die Besonderheiten des Lebensraumes näher. 

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka
Der Fährte folgen
no reuse naturkosmetik

Naturkosmetik selber machen

5. Dez. Ab 09:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Buamgartenstrasse
Wien 1140
Österreich

Wien, 1140

Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

Willkommen in der Rührküche, rühr dir deine ganz persönliche und auf deine Bedürfnisse abgestimmte Pflegeserie!In diesem Workshop lernst du wie du deine Kosmetik aus wenigen Bio-Zutaten, frisch aus der Natur und dem Küchenschrank, dabei natürlich vegan und ohne Tierversuche, selber zaubern kannst.
Wir rühren nach bewährten Rezepten, viele davon bereits seit der Antike bekannt und noch von unseren Großmüttern überliefert, aber "fresh" und vor allem alltagstauglich umgesetzt. Konservierungsstoffe, Emulgatoren & Co sind dabei gar nicht nötig, darum ist in deiner Pflege ab sofort nur mehr Natur pur drinnen, die du sogar essen könntest.
Das alles mit wenig Aufwand aber umso mehr Spaß und Liebe gerührt, denn schon unsere Ahninnen wussten wie wichtig gute Gedanken und eine Prise Magie bei der Herstellung ihrer Salben waren. Hex hex!
Du bist eingeladen kreativ und intuitiv zu werkeln und dabei alle deine Sinne berühren zu lassen. Ganz entspannt und gemütlich im Kreis von Frauen die dabei ihre Erfahrungen miteinander teilen und gemeinsam Schönes erschaffen.

Veranstalter: Biosphärenpark-Bildungspartner naturzauber.at

Naturkosmetik selber machen
Der Fährte folgen