1Märchenwanderung am Günsel

Abendliche Wanderung durch Wald, Wiese und Schlucht, mit spannenden Geschichten und Märchen aus alten Zeiten. Zum Schluss wird gegrillt und der Abend klingt mit einem Lagerfeuer aus – bei jedem Wetter!

Wo: Niederösterreich, Annaberg

Wann: 23. August von 16:30 bis 17:30

Mehr Infos sammeln.

2Lamas und Alpakas zum Kennenlernen

3 Lamas und 3 Alpakas an der Leine machen eine Wanderung zum exotischen Erlebnis. Nach dem Motto: "Streicheln erlaubt, spucken verboten" führen die zutraulichen Kleinkamele durch den waldreichen Naturpark. 

Wo: Niederösterreich, Hohe Wand

Wann: 

1. September 2019,12:00 -13:30
6. Oktober 2019,12:00 -13:30
3. November 2019,13:00 -14:30
1. Dezember 2019,13:00 -14:30

Mehr Informationen pflücken

3Das große Krabbeln

Gewappnet mit einer Becherlupe wird der Lebensraum Wald und seine winzigen und flatterhaften Bewohner erforscht. Jede Menge tierische Sensationen und kunterbunte Waldspiele lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. 

Wo: Niederösterreich, Oberndorf am Jauerling

Wann: 7. September und 5. Oktober 2019 von 9 bis 11 Uhr.

Mehr Informationen finden

4Wolfsbande

Sich an Rehe ranpirschen, ein Feuer ohne Feuerzeug entzünden und die Wölfe aus dem nahe liegenden Tierpark Ernstbrunn heulen hören: Das Abenteuer Wald wird spielerisch mit allen Sinnen erfahren.

Wo: Niederösterreich, Ernstbrunn

Wann: 

14. September 2019, 08:00 -12:00
12. Oktober 2019, 08:00 -12:00
9. November 2019, 09:00 -13:00
14. Dezember 2019, 09:00 -13:00

Mehr Infos ernten 

 

5Die kleinen Wunder am Wegesrand

Wer rennt, siacht nix! Dieser weise Spruch ist das Motto der Sinneswanderung. Beim Weg durch die eindrucksvolle Natur bleibt ausreichend Zeit zu riechen, zu fühlen, zu schmecken und zu spüren. So hinterlassen die kleinen Wunder am Wegesrand die größten Eindrücke.

Wo: Niederösterreich, Ernstbruch

Wann: 

14. September 2019, 11:00 -13:00
13. Oktober 2019, 11:00 -13:00

Mehr Infos jagen

6Labor im Moor - Mit Laptop und Mikroskop auf Forschungsexpedition ins Ibmer Moor

Jetzt wird das Forschungslabor hinaus in die Natur verlegt! Wir schlüpfen in die Rolle eines Naturwissenschaftlers und erkunden die verschiedenen Ökosysteme des Ibmer Moores. Unsere eigenen Experimente und Untersuchungen lassen uns dabei erstaunliche Entdeckungen machen. Wir beobachten seltene Pflanzen und Tiere und sind den Geheimnissen des Moores auf der Spur.
 

Wo: Oberösterreich, Egglsberg

Wann: 

16. August 2019, 07:00
8. Oktober 2019, 11:00

Mehr Informationen angeln

7SteinHarte GeoWerkstatt

Ein Workshop rund um den Stein. Jung und Alt können bei einem spannenden Workshop in der GeoWerkstatt selbst Hand anlegen und vorgefertigte Anhänger zu Schmuckstücken weiterverarbeiten und als persönliches Souvenir mit nach Hause nehmen.

Während der ca. 2 Stunden wird aber nicht nur das persönliche Andenken selbst geschliffen und poliert, sondern es werden auch gesammelte Steine geschnitten und bestimmt.

Wo: Steiermark, Hieflau

Wann: den ganzen August täglich geöffnet von 9 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00.

Mehr Infos sichern

8Von fleischfressenden Pflanzen und flug- unfähigen Vögeln

Bei der geführten Wanderung können mit ein bisschen Glück Raritäten vom fleischfressenden Sonnentau bis zur Gelbbauchunke entdeckt werden. Beim letzten Teil der Wanderung gibt es einen kleinen Einblick in die Welt des größten, flugunfähigen Vogels – des Straußes.

Wo: Steiermark, Zeutschach

Wann: 

16. August 2019, 07:30
23. August 2019, 07:30
30. August 2019, 07:30
6. September 2019, 07:30
13. September 2019, 07:30
20. September 2019, 07:30

Mehr Informationen anfliegen

9Pfahlbau am Attersee - Schiffsexpedition in die Steinzeit - Naturschätze und Geschichte am Attersee erleben

Von der Steinzeit bis zum Jetzt: Auf unserer Schiffsexpedition erkunden wir den nördlichen Attersee, erfahren interessante Geschichten über seine Entstehung und über die hier lebenden Perlfische, Seelauben und Armleuchteralgen. 

Beim Landgang in Seewalchen entdecken wir Spuren der ersten Siedler, die in der Steinzeit an den Ufern des Attersees gelebt haben. Wir staunen über originale Pfähle, Steinwerkzeuge, Pfeilspitzen und einen faszinierenden Steinzeit-Bohrapparat – diese werden anschließend selbst gebastelt!

Wo: Oberösterreich, Attersee

Wann: 
16. August 2019, 12:00
19. August 2019, 13:00
23. August 2019, 12:00
30. August 2019, 12:00

Mehr Infos fischen

10Die Welt der Bienen und Hummeln

Es summt und brummt: Kinder entdecken die verborgene Welt der Bienen und Hummeln am Bienenlehrpfad im Naturpark Pöllauer Tal. Ein ortsansässiger Imker oder Natur­ und Landschaftsvermittler begleitet Familien entlang des Rundwanderweges durch die herrliche Landschaft.

Er verrät Interessantes über die fleißigen, summenden und brummenden Helfer. Am Ende gibt es die gesammelten Köstlichkeiten von Biene und Hummel bei einer Honigverkostung zum Probieren.

Wo: Steiermark, Obersaifen

Wann: 16. August ab 12 Uhr

Mehr Infos anschwirren

 

-------------------------------

Noch mehr Erlebnisse in und rund um Mutter Natur findest du in unserem Naturkalender!

------------------------------

Verwandte Lexikon Artikel

Artenreiche Blühfläche mit Kornblumen, Kamille und Kornrade

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise
Fischotter

Fischotter

Säugetiere
Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
Fischotter

Verwandte Naturerlebnisse

1. Auf stillen Wassern Kanutour

Auf stillen Wassern – Morgendliche Kanutour

25. Aug. | Ab 05:00
Icon Pin_brown

Uferstraße 1
Stopfenreuth 2292
Österreich

Stopfenreuth, 2292

Veranstalter: Nationalpark Donau-Auen

Eine Kanutour in den Donau-Seitenarmen bei Stopfenreuth hat ihren besonderen Reiz. Lautlos gleiten Sie durch das Wasser und lassen die Natur pur in der Abendstimmung auf sich wirken.Im Dezember 1984 befand sich hier das Kerngebiet der Aubesetzung, die den Bau des Kraftwerkes Hainburg verhinderte und somit den Grundstein für den Nationalpark Donau-Auen legte. Ein Stück kostbare Natur, erhalten für Generationen!

Auf stillen Wassern – Morgendliche Kanutour Der Fährte folgen
im reich des steinadlers

Im Reich des Steinadlers - Vielfalt im trockensten Kalkgebirge Oberösterreichs erleben

25. Aug. | Ab 06:30
Icon Pin_brown

Edlbach 25
Edlbach 4580
Österreich

Edlbach, 4580

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Wir holen das kaum bekannte und faszinierende Naturschutzgebiet Haller Mauern vor den Vorhang. Es ist durch eiszeitliche Trogtäler geprägt und gilt als trockenstes Kalkgebirge Oberösterreichs. Auf teilweise unmarkierten Wegen und Steigen erleben wir unterschiedliche Lebensräume und lassen uns von der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt beeindrucken. Hier jagen Steinadler, Birk- und Auerhühner suchen nach Futter. Mit etwas Glück können wir die Rufe des Schwarzspechts hören und sogar beim Flug beobachten.
www.naturschauspiel.at

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Im Reich des Steinadlers - Vielfalt im trockensten Kalkgebirge Oberösterreichs erleben Der Fährte folgen
GeoWekstatt

GeoWerkstatt

25. Aug. | Ab 07:00
Icon Pin_brown

GeoWerkstatt Akogl Straße
Gams bei Hieflau 8922
Österreich

Gams bei Hieflau, 8922

Veranstalter: Naturpark Steirische Eisenwurzen

Alles dreht sich um den Stein
Jung und Alt können bei einem spannenden Workshop in der GeoWerkstatt selbst Hand anlegen und vorgefertigte Anhänger zu Schmuckstücken weiterverarbeiten und als persönliches Souvenir mit nach Hause nehmen.

Während der ca. 2 Stunden wird aber nicht nur das persönliche Andenken selbst geschliffen und poliert, sondern es werden auch gesammelte Steine geschnitten und bestimmt.

Dauer: 1,5–2 Stunden
Termine buchbar von April bis Okt., im Juli und August täglich geöffnet von 9-13:00 und 15:00-18:00.
Besuchen Sie auch das GeoRama, den GeoPfad, die Nothklamm und die Kraushöhle.

GeoWerkstatt Der Fährte folgen