Ein englischer Rasen kann gar nix – er hat weder fürs Auge noch für die Tierwelt was zu bieten. Ganz anders schaut’s auf der Blumenwiese aus: bunte Blüten in allen Farben und wunderschöne Schmetterlinge finden hier Nahrung und Unterschlupf. ″die umweltberatung″ gibt Tipps zum Bepflanzen und Pflegen schmetterlingsfreundlicher Wiesen.

Die Zahlen sprechen für sich: Während ein monotoner Zierrasen höchstens 3 Tagfalterarten beherbergt, tummeln sich in einer vielfältigen Wiese bis zu 50 Arten. Und die Blumenwiese ist nicht nur bunter und belebter, sie macht dabei auch noch weniger Arbeit! Denn so eine Wiese soll nur zweimal jährlich gemäht werden, sie braucht keinen Dünger und keine Bewässerung.

Sonniger Fleck gesucht

Lege die Schmetterlingswiese in einer sonnigen Lage an, denn Schmetterlinge brauchen viel Sonne. Wenn die Naturwiese auf einer ehemaligen Rasenfläche entstehen soll, ist es notwendig, die Grasnarbe mit der Grünlandfräse umzubrechen, zu entfernen und den Boden gut zu lockern. Denn Wiesenblumen können in einer dichten Grasnarbe nicht aufkeimen.

Blumenwiesen mögen’s mager

Wenn der Boden zu viele Nährstoffe enthält, setzen sich hauptsächlich die Gräser durch und nur einige wenige Blumen können wachsen. Die Voraussetzung für eine artenreiche Naturwiese ist also nährstoffarmer, „magerer“ Boden. Das Abmagern des Bodens braucht Zeit. Dazu wird das Düngen und Bewässern eingestellt und das Mähgut entfernt. Um den Abmagerungsprozess anzukurbeln, kannst du Sand oder feinen Kies in den Boden einarbeiten.

Bunte Mischung für Insekten

Damit Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten auch in der Zeit des Abmagerns Nahrung finden, kannst du Blumen für eine „Fettwiese“ pflanzen.  Zum Beispiel:

  • Echte Schafgarbe
  • Wiesen-Margerite
  • Wiesen-Storchschnabel
  • Wiesenglockenblume
  • Wiesen-Bocksbart
  • Wiesenflockenblume
  • Wiesen-Labkraut

 

Auf magerem Boden in der „Magerwiese“ gedeihen:

  • Gewöhnlicher Hornklee
  • Feld-Thymian
  • Acker-Witwenblume
  • Wiesen-Salbei
  • Knäuel-Glockenblume
  • Skabiosen-Flockenblume
  • Kartäusernelke
  • Wilde Möhre

Bio-Qualität aussäen

Die geeignete Zeit für die Aussaat ist im Spätsommer und im späten Frühjahr. Das Saatgut für Blumenwiesen ist im Fachhandel erhältlich. Unternehmen, die auf den jeweiligen Standort abgestimmte Saatgutmischungen in Bio-Qualität anbieten, sind auf der Website von "die umweltberatung" gelistet: Bio-Saatgut und Bio-Jungpflanzen 

Stück für Stück mähen

Mähe die Wiese zu unterschiedlichen Zeitpunkten und nur in Teilabschnitten, damit sich Tiere aus dem frisch gemähten Abschnitt in einen ungemähten zurückziehen können. Die Magerwiese bekommt nur einmal im Jahr einen Schnitt verpasst, die Fettwiese zweimal. Da Wiesenblumen nicht gerne niedergetreten werden, kannst du - je nach Größe der Schmetterlingswiese - Wege hineinmähen oder die Wiese von vornherein mit einem Weg anlegen.

Nicht zu kurz schneiden

Auch wer keine Blumenwiese hat, kann den Insekten Gutes tun: Den Rasenmäher nicht auf maximale Schnitttiefe einstellen - so können sich einige Blumen im Lauf der Zeit auf häufiges Mähen einstellen und trotzdem blühen.

Der Balkon als Schmetterlingsmagnet

Auf dem Fensterbrett und am Balkon sind blühende Kräuter ein Schmetterlingsmagnet, zum Beispiel Lavendel, Thymian, Dost und Dille. Anregungen zur vielfältigen Bepflanzung von Blumenkisterln bietet "die umweltberatung" im Poster „Buntes, Duftendes und Essbares vom Fensterbrett“: Poster-Download

Gemütliches Platzerl für den Winter

Im Herbst den Garten fein säuberlich aufzuräumen, nimmt den Tieren die Chance auf einen guten Platz zum Überwintern. Lass’ also ungemähte Wiesenabschnitte stehen und schneide die Stauden bis zum Frühling nicht zurück, denn die Stängel bieten Schmetterlingsraupen und anderen Insekten Platz zum Überwintern.

Ab in den Liegestuhl

"die umweltberatung" informiert über Wege zum Schmetterlingsparadies. Weniger mähen bedeutet mehr Zeit fürs Zurücklehnen und genießen – viel Spaß!

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Spitzwegerich Hausapotheke

Spitzwegerich

Blumen & Gräser
Warum der Spitzwegerich im Volksmund auch Lungenblattl genannt wird, erfährst du hier...
Spitzwegerich
Knollen-Brandkraut

Knollen-Brandkraut

Blumen & Gräser
Weshalb das Knollen-Brandkraut stark gefährdet ist und woher der Name abstammt, kannst du hier nachlesen!
Knollen-Brandkraut
Tatarischer Meerkohl

Tatarischer Meerkohl

Blumen & Gräser
Wo ist der einzige Standort des Tatarischen Meerkohls in Österreich? Erkunde es in unserem Steckbief!
Tatarischer Meerkohl

Verwandte Naturerlebnisse

Wetterhexen in den Nockbergen

Wetterhexen in den Nockbergen - Eine Erzählung

1. Okt. Ab 17:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

St. Oswald 1
Nockalmstraße 9546
Österreich

Nockalmstraße, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Das Wetter zu verändern oder vorherzusagen beschäftigt uns seit jeher. Früher kam man als selbsternannter "Wettermacher" sogar vor Gericht - man sprach von Hexerei. Heute ist der Glaube an einflussreichen Zauber vergangen. Oder doch nicht? In den Nockbergen zeigt sich das Wetter besonders launisch - binnen weniger Minuten kann es höchst gefährlich werden. Doch was, wenn sich Unheil in der Nachbarschaft verbirgt?

In Zusammenarbeit mit dem Sagamundo - Haus des Erzählens (Döbriach) sowie dem Biosphärenpark Nockberge wird das Schauspiel auf der Naturbühne des Naturbegegnungsparks Silva Magica zu sehen sein.

Für Kinder ab 13 Jahren geeignet.

Wetterhexen in den Nockbergen - Eine Erzählung
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

1. Okt. Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

1. Okt. Ab 22:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen