Schmetterlinge sind Spezialisten in Sachen Ernährung: Manche Schmetterlingsraupen ernähren sich nur von ganz bestimmten Pflanzen. Je bunter und nektarreicher die Pflanzenvielfalt, desto mehr Schmetterlinge kommen angeflattert.

Gastbeitrag ″die umweltberatung″

Es ist wunderschön zu beobachten, wie Schmetterlinge von Blüte zu Blüte fliegen und Nektar sammeln. Ganz nebenbei machen sie sich dabei auch für uns nützlich, indem sie die Pflanzen bestäuben.

Auf Balkon und Terrasse sind blühende Kräuter ein Schmetterlingsmagnet. Wenn du einen Garten hast, kannst du eine Schmetterlingswiese anlegen, in der viele verschiedene Wildpflanzen wachsen. Ein Eck, wo Brennnesseln stehen bleiben dürfen, kommt auch den Schmetterlingen zugute. Es gibt viele Möglichkeiten die schönen Flatterer zu unterstützen!

Image
Schmetterlingsgarten

Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten!

Blühendes Österreich sucht bis 5. August Österreichs schmetterlingsreichste Gärten. Am besten gleich die App "Schmetterlinge Österreich" herunterladen und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen. Erfahre hier mehr über Österreichs größte Schmetterlingsvolkszählung!

Köstliche Blätter für Raupen

Je nach Schmetterlingsart benötigen die Raupen unterschiedliche Futterpflanzen. Was schmeckt welcher Raupe?

  • Brennnessel: Sie bietet Nahrung für Raupen von mehr als 50 Schmetterlingsarten, zum Beispiel für das Tagpfauenauge und den Admiral.
  • Salweide: Ihre Blätter der werden von ca. 60 Raupenarten gefressen.
  • Brombeere: Diese Blätter munden zum Beispiel den Raupen des Kaisermantels.
  • Walnuss: Die riesigen Raupen des Wiener Nachtpfauenauges mögen diese aromatischen Blätter.
  • Fenchel, Dill und Karotte: Dieses Gemüse ist für die wunderschön gefärbten Raupen des Schwalbenschwanzes ein gefundenes Fressen.

Ein guter Riecher

Die erwachsenen Schmetterlinge ernähren sich meist von Nektar. Schmetterlinge „riechen“ die Nektarpflanzen selbst aus großer Entfernung. Sie werden besonders von schweren, süßen Düften angelockt. In der Nähe spielen auch die Farben der Blüten eine Rolle: Gelb, Orange, Rot, Violett und Pink sind seit Jahrtausenden in Mode. Im Spätsommer bis Herbst kannst du Schmetterlinge auch an Fallobst beobachten, manche Arten wie der Admiral lieben das süße Fruchtfleisch von Birnen oder Zwetschken.

Weniger ist mehr: ungefüllte Blüten wählen

Die Pflanzenzüchtungen machen viele Varianten von Blüten möglich. Die gleiche Pflanze ist im Gartenfachhandel oft in einer Variante mit gefüllten und mit ungefüllten Blüten zu bekommen. In ungefüllten Blüten ist der Nektar für die Schmetterlinge und andere Insekten wie Bienen frei zugänglich. Gefüllt bedeutet, dass viele Blütenblätter in der Blütenmitte den Schmetterlingen den Weg zum Nektar versperren, oft enthalten diese Sorten auch weniger Nektar. Bei der Pflanzenauswahl für einen schmetterlingsfreundlichen Balkon oder Garten sind daher ungefüllte Blüten die erste Wahl!

Würzig und wild – so mögen es die Schmetterlinge

Wenn die Pflanzen im Kräuterkisterl am Fensterbrett zum Blühen kommen, ist das ein Volksfest für die Schmetterlinge. Sie lieben den Nektar aromatischer Pflanzen wie Salbei, Thymian, Lauch und Lavendel.

Heimische Wildpflanzen stehen auch ganz oben auf der Speisekarte der Schmetterlinge. Allseits bekannt sind zum Beispiel der Löwenzahn und die Wiesen-Margerite. Im zeitigen Frühjahr ist die Salweide eine der wenigen Nahrungsquellen - die Palmkätzchen sind von hungrigen Insekten umschwärmt. Im Herbst deckt die Herbstaster den Tisch.

Auch einige nicht heimische Pflanzen haben viel Nektar zu bieten, wie die leuchtend bunten Zinnien, Kapuzinerkresse und die Fuchsien. Die rosa und lila Blüten des Sommerflieders (Buddleja) wirken ebenfalls magisch anziehend auf alle Schmetterlinge. Nachtfalter wie das Taubenschwänzchen laben sich gerne an Phlox, Geißblatt (Lonicera) und gelber Nachtkerze.

Vielfalt zulassen

Die Vielfalt, die Schmetterlinge brauchen, ist nicht nur im Gartenfachhandel erhältlich – sie stellt sich auch von selbst ein, wenn du der Natur dafür Zeit und Platz gibst. Ein wildes Eck im Garten, wo du wachsen lässt, was von selbst aufkommt und nur selten mähst, ist ein Paradies für Schmetterlinge und macht kaum Arbeit. Zurücklehnen und zuschauen, was da wächst und angeflattert kommt – so entspannt kann Gartenarbeit sein!

Ein Poster mit 35 verschiedenen Schmetterlingsarten bietet ″die umweltberatung″ auf www.umweltberatung.at/schmetterlingsposter.

Verwandte Lexikon Artikel

die brennnessel 2019

Große Brennnessel

Blumen & Gräser
Das Jucken auf unserer Haut, verursacht durch ihre mit langen Brennhaaren besetzte Nesselblätter, kennen wir nur zu gut. Aber kaum eine Pflanze ist so vielseitig verwendbar wie die Große Brennnessel.
Große Brennnessel
Saatkraehe im Flug

Saatkrähe

Vögel
Die Saatkrähe gehört zur Familie der Rabenvögel und ist mit den Aaskrähen verwandt.
Saatkrähe
Edelkastanie

Edelkastanie

Bäume & Sträucher
Im Herbst gehört sie einfach dazu, die "Maroni", aber was die Edelkastanie abgesehen von ihrer Frucht noch zu bieten hat erfährst du hier.
Edelkastanie

Verwandte Naturerlebnisse

NuP Leiser Berge Wolfsbande

Wolfsbande

14. Dez. Ab 09:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Dörfles
Ernstbrunn 2115
Österreich

Ernstbrunn, 2115

Veranstalter: Naturpark Leiser Berge

Gemeinsam verbringen wir einmal im Monat einige Stunden im Wald, wärmen uns am Lagerfeuer, lauschen Geschichten und erleben den Wald spielerisch und mit allen Sinnen. Die Erweiterung unserer Wahrnehmung und Aufmerksamkeit lässt uns viele Dinge um uns herum erkennen. Ihr wollt einmal in freier Wildbahn ein Reh beobachten und euch an dieses anschleichen können? Lernen, ohne Feuerzeug und Streichhölzer ein Feuer zu entzünden? Jede Menge Abenteuer erleben und das ganz nah beim Wildpark von Ernstbrunn, wo wir die Wölfe heulen hören? 20,00 pro Kind pro Termin 90,00 pro Semester

Wolfsbande Der Fährte folgen
auf tauchgang im waldmeer

Auf Tauchgang im Waldmeer - In die Tiefen der wundersamen Naturparkwälder versinken

14. Dez. Ab 13:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Wachtbergstraße 28
Weyregg am Attersee 4852
Österreich

Weyregg am Attersee, 4852

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Gemeinsam tauchen wir in das Waldmeer des Naturpark Attersee-Traunsee ein. Wir werden Teil des Waldes, üben uns in der Kunst des Fährtenlesens und lernen seine Bewohner kennen. Während wir Geschichten über Feen, Kobolde und Zwerge lauschen, basteln wir aus Schätzen des Waldes tolle Erinnerungsstücke. So lernen wir mit Spiel, Spaß und viel Abwechslung den Wald im Kleid der vier Jahreszeiten kennen.
www.naturschauspiel.at

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Auf Tauchgang im Waldmeer - In die Tiefen der wundersamen Naturparkwälder versinken Der Fährte folgen
NuP Heidenreichstein Christkind

Wir suchen das Christkind

14. Dez. Ab 15:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Moorbadstraße 4
Schrems 3943
Österreich

Schrems, 3943

Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

Wir zelebrieren das Ende der Saison mit einer mit einer besinnlichen Winterwanderung durch den vielleicht schon verschneiten Naturpark. Möglicherweise entdecken wir sogar das Christkind!

Wir suchen das Christkind Der Fährte folgen