Um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen, weil einem die Decke auf den Kopf fällt, oder die bunten neuen Spielsachen schon wieder langweilig sind: Diese Ausflüge in die Natur sind es ganz bestimmt nicht – und sie sind erlaubt, sofern die Lockdown-Regeln eingehalten werden.

Hier kommen 10 Naturerlebnisse mit Schneeschuh, Fernglas oder Themenweg für alle NaturfreundInnen und AbenteurerInnen, denen die verlängerten Weihnachtsferien durch Corona zu gemütlich sind.

1Schneeschuhwanderung durch den Nationalpark Hohe Tauern (SBG)

Image
Mit den Schneeschuhen geht es kreuz und quer durchs Zedlacher Paradies

Durch tief verschneite Wälder und entlang von vereisten Flüssen im Nationalpark Hohe Tauern stapfen: Der Talschluss Kolm Saigurn in Rauris oder der Gipfel des Hohen Sonnblicks sorgen für schöne Aussichten in die atemberaubende Bergwelt.

 

Mit den Schneeschuhen das Alpenparadies erobern
Wann: Mehrere Termine
Wo: Nationalpark Hohe Tauern

2Spurensuche im Biberrevier (NÖ)

Image
Nationalpark Donau-Auen_Biber

Im Winter und zeitigen Frühjahr ist die landschaftsgestalterische Kraft des Bibers besonders deutlich zu sehen. Sanduhrförmig benagte und gefällte Bäume mit frischen Biberspänen rundum, Fährten und ein gut isolierter Winterbau erzählen von seinem Leben. Bei einer Wanderung durch die Au-Landschaft des Nationalpark Donau Auen findest du mühelos Indizien des großen Nagetiers.

 

Den Spuren des Bibers folgen.
Wann? individuell
Wo? Nationalpark Donau Auen

3Die Waldohreule (BGLD)

Image
veranstaltungstipps naturveranstaltung waldohreule

Die häufigste Eule Mitteleuropas ist gar nicht so leicht zu entdecken: Auf dem Friedhof in Apetlon überwintern jedoch die nächtlichen Jäger. Dort kannst du Spuren wie Speiballen (die unverdaulichen Nahrungsreste, v.a. von Mäusen) finden. Am besten hältst du mit einem Fernglas Ausschau nach den gut getarnten Jägern.

 

In die mystische Welt der Waldohreule fliegen
Wann: individuell
Wo: Nationalpark Neusiedler See

4Alpines Waldbaden - Wellness im Winterwald (VBG)

Image
Die Lutz ist in ihrem Oberlauf noch ein echter Wildfluss, der sein Bachbett selbst gestalten darf. Foto: Christina

Shinrin-Yoku, das Einatmen der Waldatmosphäre - kurz "Waldbaden", ist in Japan längst eine offiziell anerkannte Methode zur Stärkung der Gesundheit.

Es baut nachweislich Stress ab, stärkt das Herz und das Immunsystem, indem es die Produktion natürlicher Killerzellen ankurbelt. Dazu lindert ein Waldbad Stimmungsschwankungen sowie Schlafstörungen und fördert die Entspannung und die Konzentrationsfähigkeit.

Besonders im Winter wirkt der stille Wald positiv auf das Wohlbefinden. 

Sich ein Waldbad gönnen
Wann: individuell
Wo: Biosphärenpark Großes Walsertal 

5Themenwege im Nationalpark Gesäuse (STMK)

Image
Nationalpark Gesäuse

Der barrierefreie Leierweg bietet wunderschöne Ausblicke ("Leier") und beeindruckende Tiefblicke zum berühmten Kehrwasser der Enns. 

Für Abwechslung sorgen interaktive Schautafeln des Themenweges Lettmair Au oder jene des Ökologischen Fußabdrucks. 

 

Wildes Wasser, stiller Wald, schöne Ausblicke: den Naturgenuss anfliegen
Wann: individuell
Wo: Nationalpark Gesäuse

6Waldlehrpfad in Hirtenberg (NÖ)

Image
Schwarzkiefer, Baumkrone von unten

Perfekt für Groß und Klein in dem besonderen Naturraum zwischen den Voralpen und dem Wiener Becken wandern: Der Waldlehrpfad der Marktgemeinde Hirtenberg im Biosphärenpark Wienerwald erläutert auf einer gemütlichen Runde durch den Misch- und Schwarzföhrenwald am Steinkamperl anhand von neun Schautafeln und mehreren Schauobjekten den Lebensraum Wald.

Südlich von Baden bietet die einstündige Tour auch für Wiener und Wienerinnen eine willkommene Stadtflucht.  

Zum Waldlehrpfad schleichen

Wann: individuell
Wo: Biosphärenpark Wienerwald

7Winterwanderung ins Veichltal (OÖ)

Image
NOREUSE_spielplatz-nationalpark-lodge-villa-sonnwend.jpg

Treue Begleiter bei der zweistündigen Tour im Nationalpark Kalkalpen sind eine Bilderbuch-Aussicht auf die verschneite Bergwelt, alte, knorrige Streuobstbäume und malerische Alleen. 

Von Windischgarsten aus wanderst du durch das Veichltal rund um den Sonnwendkogel, Giererkogel – und retour. Ziel der Tour ist das Naturdenkmal Tannguter Lacke, eine 800 m2 große Moorlandschaft. Der Rundwanderweg startet und endet bei der Sonnwend Villa, einem Jugendstil Prachtbau vor einer einzigartigen Kulisse aus Natur- und Kulturlandschaft. 

 

Zur Winter-Wanderung stapfen
Wann: Individuell
Wo: Nationalpark Kalkalpen

8Auf eigene Faust die Wildnis entdecken (NÖ)

Image
Naturpark Geras

Klein, aber oho: Die reiche Artenvielfalt im kleinen Naturpark ist beeindruckend. Die Wald- und Wiesenlandschaft beherbergen pflanzliche und tierische Raritäten. Am "Langen Teich" tummelt sich eine bunte Vogelwelt. 

Als Themenwege laden der "Tiere des Waldes-Weg", der Obstsortenweg und der Fledermauspfad ein, Wissen wandernd zu erlernen. 

Auf der Tour werden die Besucher von Mufflons, Damhirschen oder Steinböcken aus ihren naturnahen Gehegen aus beobachtet.

 

Durch den Naturpark Geras krabbeln.  
Wann: individuell
Wo: Naturpark Geras

9Schneeschuhwandern an der Lutz (VBG)

Image
Unterhalb von Buchboden befindet sich das Schwefelbad direkt an der Lutz. Foto: Christina Schwann

Eiszapfen, Raureif, gefrorene Wasserfälle: Stimmungsvoller kann sich die Natur im Winter nicht inszenieren. Bei einer stimmungsvollen Wanderung, die beim biosphärenpark.haus beginnt, kann man vom Trubel des Alltags abschalten und Schritt für Schritt zur Ruhe kommen. 

Zur magischen Winterwanderung aufbrechen
Wann: Individuell
Wo: Biosphärenpark Großes Walsertal

10Wanderung über den Wolken (NÖ)

Image
NOREUSE Nebel hohe Wand

Bei dieser Rundwanderung quer durch den Naturpark Hohe Wand – DER vielfaltsstiftende Gewinner der Brennnessel 2019 – geht es hoch her: Über der Nebelsuppe finden Lichthungrige ihr Glück aus Sonne, Weitsicht und bildschöner Natur. Der Inversionswetterlage trotzend, blickt man über ein Meer aus Wolken, aus dem Bergspitzen wie Inseln herausragen.

Der Rundweg auf dem Plateau führt zu Panorama-Aussichtsplätzen, Hirschgehegen und Spielplätzen. 

Zur Hohen Wand traben
Wann: individuell
Wo: Naturpark Hohe Wand

Amtsschimmel oder wilder Hengst?

Wilder Hengst! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Ackersutte

Sutte / Ackersutte

Lebensräume
Klein und oft kurzlebig, sind sie wichtiger Überlebensraum und werden immer seltener...
Sutte / Ackersutte
Ponys auf der Wiese

Fettweide der Tieflagen

Lebensräume
Fettweide der Tieflagen hat keine spezifischen Ansprüche an den Boden, d.h. er kommt sowohl auf saurem als auch auf kalk- und basenreichem Untergrund vor.
Fettweide der Tieflagen
Durch die Aufgabe der Beweidung entsteht eine Rasenbrache, das heißt, hochwüchsige Gräser und Sträucher und schließlich Bäume kommen auf.

Halbtrockenrasen-Brache

Lebensräume
Basenreiche Halbtrockenrasenbrachen stehen in ihrer Artenzusammensetzung dem Ursprungstyp, den gemähten oder beweideten Halbtrockenrasen sehr nahe.
Halbtrockenrasen-Brache

Verwandte Naturerlebnisse

Schneeschuhwandern

Schneeschuhwanderung mit einem Biosphärenpark-Ranger

4. März Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracherhöhe 178
Turracherhöhe 8864
Österreich

Turracherhöhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Eine Schneeschuhwanderung mit dem Biosphärenpark-Ranger garantiert ein abenteuerliches und genussvolles Erlebnis abseits der Pisten durch die winterlichen Zirbenwälder. Inhalte der Tour sind Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen, insbesondere der Zirbe. Der Ranger sorgt für die passende Ausrüstung, gibt Informationen über den richtigen Umgang mit LVS-Geräten und erzählt viel Wissenswertes über den Biosphärenpark.

Schneeschuhwanderung mit einem Biosphärenpark-Ranger
Der Fährte folgen
Kellerviertel Heiligenbrunn

An der Wiege des Uhudlers

4. März Ab 13:00 |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark in der Weinidylle

Im historischen Kellerviertel lernen sie den Ort, wo der Uhudler herkommt und gedeiht kennen. Die Geschichte der strohgedeckten Keller reicht über 200 Jahre zurück. Stroh, Holz und Lehm waren die Baustoffe, die am Ort zur Verfügung standen. Sie erfahren Wissenswertes über den Uhudler und die Gegend in der er gekeltert wird. Veranstaltungen die das Weinjahr begleiten, tragen zur Erhaltung dieser Kulturgüter bei.

Pro Erwachsenen: 3€ exkl. Uhudlerverkostung

Termine: Nach Vereinbarung Montag-Samstag (an So und Feiertagen keine Führung)

1h mit Verkostung 1,5h

mind. 5 Personen, max. 40 Personen

Tel. 0660 1905053

Johannes-krammer@aon.at

www.heiligenbrunn.at/ort/weinbau-und-kellerverein/

An der Wiege des Uhudlers
Der Fährte folgen
Nature Watch hallwattens

Wandern wie früher - Am Fuße des Karwendelgebirges

5. März Ab 08:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Eingang Halltal
Absam 6067
Österreich

Absam, 6067

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Eine Nature Watch-Führung der besonderen Art

Mit scharfem Adlerblick durch das Fernglas auf Spurensuche lernen wir Österreichs größten Naturpark aus einem anderen Blickwinkel kennen. Wir schauen dabei nicht nur nach vorne, sondern auch zurück in eine längst vergessene Zeit, in der Mensch und Tier in und mit der Natur verbunden lebten, aber auch viele Gefahren zu bestehen hatten: 700 Jahre Bergbau im Halltal, die Anfänge des Alpinismus, Jagd und Forstwirtschaft prägten und prägen die Landschaft bis heute.

Mit Gästekarte kostenlos!

Wandern wie früher - Am Fuße des Karwendelgebirges
Der Fährte folgen