Um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen, weil einem die Decke in der guten Stube langsam auf den Kopf fällt, oder die bunten neuen Spielsachen schon wieder langweilig sind: Diese Ausflüge in die Natur sind es ganz bestimmt nicht. Hier kommen 7 Veranstaltungstipps mit Schneeschuh, Laterne & Co. für alle NaturfreundInnen und AbenteurerInnen, denen die ruhigen Feiertage um Weihnachten zu gemütlich sind.

1

Image

24.12.: Weihnachtswanderung mit Lamas & Alpakas

Niederösterreich/Naturpark Hohe Wand

Wenn die Kleinen so richtig zappelig werden – was gibt es dann Besseres als eine Wanderung durch die winterliche Landschaft. Begleitet von flauschigen Lamas und Alpakas lässt sich das Warten aufs Christkind doch viel leichter ertragen – und sie zieren sich auch nicht so! Die Tour führt rund um den Bromberg zu den Wildtiergehegen, wo die südamerikanischen Exoten auf heimische Hirsche und Steinböcke treffen. Die im Naturpark heimischen Lamas und Alpakas sind besonders zahm und lassen sich auch von all der Aufregung um das Christkind nicht aus der Ruhe bringen.

Die flauschigen Exoten treffen

225.12. Schneeschuh Schnuppertour ins Tauerntal

Image

Kärnten/Mallnitz

Für alle, die zum ersten Mal auf Schneeschuhen stehen, ist dieser Ausflug ins Tauerntal ideal. Die Tour für EinsteigerInnen ist ein Highlight für die ganze Familie – auch Hunde dürfen an der Leine mitgenommen werden. Hast du dich erst einmal an diese ungewohnte Art zu gehen gewöhnt, eröffnet sich eine ganz neue Welt. Im winterlichen Nationalpark sind Tierspuren im Schnee zu entdecken und du erfährst, wie Wildtiere und Pflanzen die kalte Zeit überstehen. Die Ausrüstung gibt es zum Ausborgen.

Zum Abenteuer auf Schneeschuhen

327.12. Der Natur auf der Spur – Mit Schneeschuhen rund ums Matreier Tauernhaus

Image
veranstaltungstipps schneeschuhwandern

Tirol/Matrei in Osttirol

Jetzt geht’s dem Winterspeck an den Kragen. Sozusagen als Vorschuss für die Neujahresvorsätze macht man sich bei dieser sportlichen Tour mit Schneeschuhen auf Spurensuche in die Natur. Die Runde führt vom Matreier Tauernhaus Richtung Wohlgemuthalmen durchs Tal. Zum unvergesslichen Erlebnis wird dieser Ausflug, wenn sich dann auch noch Gämsen, Steinböcke oder sogar Steinadler und Bartgeier blicken lassen. Der Nationalpark-Ranger verrät außerdem spannende Insiderinfos über die größten Greifvögel, die hier ihre Kreise ziehen: Warum der Bartgeier in den Alpen ausgerottet wurde – und ob es zum ersten Mal seit hundert Jahren vielleicht doch wieder Bartgeier-Nachwuchs in Tirol geben wird?

Auf zu Bartgeier, Steinadler & Co!

430.12. Wir verschlafen den Winter

Image
veranstaltungstipps

Steiermark/Graz

Wie kommen eigentlich Hasen, Rehe, Wildschweine & Co. durch den frostigen Winter, während wir es uns in der warmen Wohnung gemütlich machen? Wie unterschiedlich die Taktiken sind, erfährst du bei einem Rundgang durch das Universalmuseum Joanneum: Manche Wildtiere verschlafen die kalte Jahreszeit, wieder andere hauen ab in den warmen Süden. Manche polstern ihren Bau dick aus oder legen sich gleich ein dichtes Winterfell zu. Die Energiespar-Tricks der Tiere sind vielfältig – vielleicht lässt sich der ein oder andere davon ja auch übernehmen?

Mehr Infos zur Veranstaltung

530.12. Laternenwanderung zum Jahresausklang

Image
veranstaltungstipps

Niederösterreich/Oberndorf

Die Zeit um die Rauhnächte ist eine ganz besondere. Traditionellerweise sind die Tage und Nächte zwischen Weihnachten und Hl. Dreikönig die stille Zeit, in der das Licht über die Finsternis siegt. Während man mit der Laterne in der Hand durch die winterliche Dunkelheit stapft, erfährt man alles über Mythologie und Brauchtum rund um die Rauhnächte, das traditionelle Räuchern, den Christbaum, aber auch über Winterbäume- und pflanzen.

Eine Rauhnacht erleben

602.01. Schneeschuhwanderung in die Biosphärenpark Kernzone Tiefenwald

Image
veranstaltungstips schneeschuhwandern

Vorarlberg/Faschina

Wer nach all dem Korkenknallen, Gläserklirren und Feuerwerken ein bisschen Ruhe sucht, ist bei dieser Wanderung genau richtig. Vom Faschinajoch geht es in Richtung Tiefenwald, wo man schon bald in die winterliche Abgeschiedenheit und Ruhe des Biosphärenparks eintaucht. Unterwegs erfährt man von einem pensionierten Waldaufseher, was den Tiefenwald so besonders macht, und von welchen Wildtieren die Spuren stammen, die da im Schnee zu sehen sind. Die entsprechende Ausrüstung mit Schneeschuhen, Stöcken, Lawinenschaufel & Co. gibt es zum Ausborgen.

In den Tiefenwald eintauchen

705.01. Was machen unsere Vögel im Winter?

Image
veranstaltungstipps_wintervoegel

Wien/Schlosspark Schönbrunn

Man muss nicht immer gleich raus aus der Stadt, um Natur zu erleben. Der Schlosspark Schönbrunn hat nämlich nicht nur für Sissi-LiebhaberInnen etwas zu bieten, sondern auch für alle kleinen Birder – und die, die es noch werden wollen. Denn mitten in dieser Naturoase tummeln sich auch im Winter verschiedenste Vogelarten. Die kleinen Kerle sind hier vor allem auf Nahrungssuche, um den kalten Winter zu überstehen. Auf spielerische Weise erfahren junge Vogelfans so einiges über die gefiederten Freunde, können sie beobachten und sogar bei der BirdLife Zählaktion „Stunde der Wintervögel“ mithelfen.

Wintervögel im kaiserlichen Ambiente erleben!

Noch mehr winterliche Erlebnisse findest du in unserem Naturkalender!

 

Verwandte Lexikon Artikel

Artenreiche Blühfläche mit Kornblumen, Kamille und Kornrade

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise
Fischotter

Fischotter

Säugetiere
Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
Fischotter

Verwandte Naturerlebnisse

1. Auf stillen Wassern Kanutour

Auf stillen Wassern – Morgendliche Kanutour

25. Aug. | Ab 05:00
Icon Pin_brown

Uferstraße 1
Stopfenreuth 2292
Österreich

Stopfenreuth, 2292

Veranstalter: Nationalpark Donau-Auen

Eine Kanutour in den Donau-Seitenarmen bei Stopfenreuth hat ihren besonderen Reiz. Lautlos gleiten Sie durch das Wasser und lassen die Natur pur in der Abendstimmung auf sich wirken.Im Dezember 1984 befand sich hier das Kerngebiet der Aubesetzung, die den Bau des Kraftwerkes Hainburg verhinderte und somit den Grundstein für den Nationalpark Donau-Auen legte. Ein Stück kostbare Natur, erhalten für Generationen!

Auf stillen Wassern – Morgendliche Kanutour Der Fährte folgen
im reich des steinadlers

Im Reich des Steinadlers - Vielfalt im trockensten Kalkgebirge Oberösterreichs erleben

25. Aug. | Ab 06:30
Icon Pin_brown

Edlbach 25
Edlbach 4580
Österreich

Edlbach, 4580

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Wir holen das kaum bekannte und faszinierende Naturschutzgebiet Haller Mauern vor den Vorhang. Es ist durch eiszeitliche Trogtäler geprägt und gilt als trockenstes Kalkgebirge Oberösterreichs. Auf teilweise unmarkierten Wegen und Steigen erleben wir unterschiedliche Lebensräume und lassen uns von der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt beeindrucken. Hier jagen Steinadler, Birk- und Auerhühner suchen nach Futter. Mit etwas Glück können wir die Rufe des Schwarzspechts hören und sogar beim Flug beobachten.
www.naturschauspiel.at

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Im Reich des Steinadlers - Vielfalt im trockensten Kalkgebirge Oberösterreichs erleben Der Fährte folgen
GeoWekstatt

GeoWerkstatt

25. Aug. | Ab 07:00
Icon Pin_brown

GeoWerkstatt Akogl Straße
Gams bei Hieflau 8922
Österreich

Gams bei Hieflau, 8922

Veranstalter: Naturpark Steirische Eisenwurzen

Alles dreht sich um den Stein
Jung und Alt können bei einem spannenden Workshop in der GeoWerkstatt selbst Hand anlegen und vorgefertigte Anhänger zu Schmuckstücken weiterverarbeiten und als persönliches Souvenir mit nach Hause nehmen.

Während der ca. 2 Stunden wird aber nicht nur das persönliche Andenken selbst geschliffen und poliert, sondern es werden auch gesammelte Steine geschnitten und bestimmt.

Dauer: 1,5–2 Stunden
Termine buchbar von April bis Okt., im Juli und August täglich geöffnet von 9-13:00 und 15:00-18:00.
Besuchen Sie auch das GeoRama, den GeoPfad, die Nothklamm und die Kraushöhle.

GeoWerkstatt Der Fährte folgen