Schlaue Füchse aufgepasst:

Das Naturlexikon bringt dein Wissen auf Zack. Staune über die sensible Vielfalt der Flora und Fauna in Österreich. Wir haben für dich die herausragenden und leider auch gefährdetsten Arten und Grundlagenwissen zusammengetragen. Das Lexikon wird kontinuierlich erweitert.

  • 102Ergebnisse
  • Eibe

    Eibe

    Bäume & Sträucher
    Was die Eibe mit Ötzi verbindet, in welchem Lebensraum sie Wurzeln schlägt und wie du sie erkennst, erfährst du im Steckbrief.
    Eibe
    Eisvogel im Flug.

    Eisvogel

    Vögel
    Trotz seines schillernden Gefieders ist der Eisvogel gar nicht so einfach zu entdecken...
    Eisvogel
    Europaeische Aesche

    Europäische Äsche

    Fische
    Erfahren hier alles zur Europäischen Äsche: Von ihrem Lebensraum, Besonderheiten, Fakten sowie Gefährdung gibt es alle Infos auf einen Blick.
    Europäische Äsche
    Feldgrille

    Feldgrille

    Insekten
    Ihren Grillengesang im Sommer kennt jedes Kind, die scheuen Tiere entdecken nur geschulte Augen...
    Feldgrille
    Feldlerche

    Feldlerche

    Vögel
    Um mehr Bewusstsein für den rückläufigen Bestand der Feldlerche zu sorgen, wurde diese zum "Vogel des Jahres 2019" gekürt.
    Feldlerche
    Ponys auf der Wiese

    Fettweide der Tieflagen

    Lebensräume
    Fettweide der Tieflagen hat keine spezifischen Ansprüche an den Boden, d.h. er kommt sowohl auf saurem als auch auf kalk- und basenreichem Untergrund vor.
    Fettweide der Tieflagen
    Fichte mit Zapfen

    Fichte

    Bäume & Sträucher
    Der Steckbrief über die Fichte verrät alles über den stacheligen Nadelbaum: Vom ursprünglichem Lebensraum bis hin zu ihrer Gefährdung in den Tieflagen.
    Fichte
    Fischotter

    Fischotter

    Säugetiere
    Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
    Fischotter
    Fliegen-Gragwurz

    Fliegen-Ragwurz

    Blumen & Gräser
    Die Fliegen-Ragwurz benötigt kalkige Halbtrocken- und Trockenrasen sowie lichte Trockenwälder, wie zum Beispiel in der Forstheide bei Amstetten.
    Fliegen-Ragwurz

    Frühlings-Adonisröschen

    Blumen & Gräser
    Das Frühlings-Adonisröschen blüht von März bis April. Man findet es nur in Niederösterreich, Burgenland und Wien.
    Frühlings-Adonisröschen
    Gartenrotschwanz

    Gartenrotschwanz

    Vögel
    Den Gartenrotschwanz findet man in garten- und altbaumreicher Siedlungen sowie parkartiger Waldlebensräume.
    Gartenrotschwanz
    Gelbringfalter

    Gelbringfalter

    Insekten
    Der Gelbringfalter kommt in Österreich nur lokal und vereinzelt vor, zum Beispiel auf Halbtrockenrasen-Brachen wie bei Amstetten.
    Gelbringfalter