Welche Themen haben den naturlieben Schwarm von Blühendes Österreich 2020 vorwiegend bewegt? Welche Tier- und Pflanzenraritäten – als Botschafter der bunten Vielfalt – haben die Community berührt?

Zum Jahresende ziehen wir Bilanz zu den meist gelesenen Artikeln, die 2020 verfasst wurden.

1Die Ergebnisse der Wintervogel-Zählung 2020

Image
Kohlmeise

"So wenig Vögel am Futterhaus wie nie" – diese Schlagzeile zur 11. Vogelzählung von BirdLife Österreich hat es den NaturfreundInnen angetan. Er ist der meist gelesene Artikel, der 2020 das Licht des Online Magazins erblickte. 

Das mag auch an der Rekordzahl der 14.000 Citizen Scientists gelegen haben, die die Vögel um das Futterhaus dokumentiert haben. Und keine Sorge: Die wenigen Vögel ließen sich auf den Schneemangel zurückführen. Es gab genug Futter für unsere gefiederten Freunde.

PS: Auch dieses Jahr ruft BirdLife zur Vogel-Inventur auf!

Platz eins der meist gelesenen Artikel anfliegen.

2Aufruf zur Schmetterlings-Inventur im Garten

Image
Kleiner Feuerfalter

Nach der Vogelzählung flattert der Aufruf zur Schmetterlings-Inventur auf den zweiten Platz der meist gelesenen Artikel. 

Geht es schließlich den bedrohten Schmetterlingen – als sensiblen Bioindikatoren einer gesunden Natur – gut, geht es den Menschen gut. Wer bei der Schmetterlings-Safari den Schmetterlings-Rüssel vorne hat und welcher Garten der falterreichste ist, verrät folgender Beitrag.

Platz 2 der meist gelesenen Beiträge anflattern.

310 Dinge, die du (vielleicht) noch nicht über den Wienerwald wusstest

Image
Wienerwald im Frühling

Der Wienerwald ist weit mehr als eine Ansammlung von 40 Millionen Bäumen. In seinen mächtigen Ur-Wäldern, in lauschigen Weingärten und verborgenen Höhlen verbirgt der Hotspot der Artenvielfalt im Osten Österreichs so manch eine Überraschung .... 

Genau diesen Geheimnissen wollte eine Vielzahl an Naturinteressierten im Beitrag zur "Naturschönheit Wienerwald" auf den Grund gehen. 
 

Platz 3 der meist gelesen Artikel besuchen.

4Wildkatzen in Österreich: Rückkehr auf sanften Pfoten

Image
Wildkatzen auf Baumstamm

Auf Platz vier schlichen sich die scheuen Wildkatzen. Die erfreuliche Nachricht über die bestätigten Wildkatzen-Spuren im Sommer huschte auf Platz vier der meist gelesenen Artikel 2020. Kleine Tiger in unserer Wildnis? Diese Nachricht berührte den Schwarm von Blühendes Österreich.

Platz 4 der meist gelesenen Artikel anpirschen.

5Die schönsten Wanderungen im Herbst 2020

Image
Hebstwanderung

Die Natursehnsucht ist groß während der Corona Pandemie. Zurecht: Sorgt ein Spaziergang in der Natur doch für seelische und körperliche Gesundheit! 

Deshalb haben Unternehmungsfreudige im Beitrag eine Auswahl der schönsten Wanderungen von Vorarlberg bis Wien gefunden. Schöne Erinnerungen sollen schließlich auch 2020 stattfinden dürfen – ohne der Natur zu schaden.

Zum Platz 5 der meist gelesenen Artikel wandern.

6Diese 10 seltenen Wiesenblumen stehen jetzt in Blüte

Image
Prachtnelke Ibmer Moor

Blatt für Blatt, Blüte für Blüte und ein farbenfroher Anstrich: 10 botanische Raritäten haben die Leser und Leserinnen interessiert: Wo und wann wachsen die blühenden Schönheiten? Der Beitrag führte den Schwarm im Sommer auf Blumen-Safari zu den floralen Besonderheiten. 

Zum Platz 6 der meist gelesenen Artikel schwirren.

7Schmetterlingsapp 2019: drei beflügelte Erstnachweise

Image
Schmetterling Grüner Zipfelfalter

Es herrschte geschäftiges Gaukeln in der milden Frühlingsluft. Die anmutigen Falter sind aus den Puppen geschlüpft, andere Arten werden von den wärmenden Sonnenstrahlen aus ihrem Winterlager gekitzelt.

Pünktlich zum Beginn der Schmetterlingssaison 2020 flogen die Ergebnisse der Schmetterlingsapp 2019 ein. Vorweg: Die kühnsten Hoffnungen der Wissenschaftler wurden übertroffen. 

Zum Platz 7 der meist gelesenen Artikel segeln. 

8Weshalb der Luchs in Österreich nicht "Pfote" fasst

Image
Luchs, Nationalpark Kalkalpen

Seit den 1970er Jahren wurde der Luchs in Österreichs Wälder angesiedelt. Leider mit wenig Erfolg: Das getupfte Sorgenkind gilt heute als stark gefährdet und steht in Österreich auf der Roten Liste. Wo streift der Luchs durch das Dickicht? Weshalb kann sich das Pinselohr nicht erfolgreich fortpflanzen? Der Beitrag berührte den Schwarm und schlug Wellen in den Sozialen Medien. 

Zum Platz 8 der meist gelesenen Artikel schleichen.

9Permakultur: vom toten Acker zur Oase der Vielfalt

Image
no_reuse Permakultur Eva Glatzer

"Zitronen von der Alm” - nachdem Sepp Holzer mit seinem Permakultur-Garten auf 1100 bis 1500 Metern Höhe für erste Schlagzeilen sorgte, kam die Revolution um die Jahrtausendwende in Österreichs Gärten und Feldern an.

Gut 20 Jahre später erblüht dank Permakultur auch dem trostlosen Acker von Eva Glatzer in Göttlesbrunn das volle Leben - und das in nur 2 Monaten! Dem Naturwunder wollte der Schwarm selbstverständlich nachgehen. 

Zum Platz 9 der beliebtesten Artikel hüpfen. 

10Selbstversorger? Schmetterlingsversorger! 5 Dinge, die du HEUTE gegen das Faltersterben tun kannst (Teil 1)

Image
Kleiner Kohlweissling

Krisenstimmung herrschte 2020 nicht nur bei uns Menschen durch Covid-19. Auch das Insektensterben gab den WissenschaftlerInnen Grund zur Sorge. Vor allem Schmetterlinge sind sensible Bioindikatoren. Wie beflügelte Seismografen schlagen sie Alarm, wenn es um einen Lebensraum schlecht steht. Und sie warnen uns: Denn fast die Hälfte der fragilen Schönheiten ist gefährdet oder steht auf der Vorwarnliste! 

Wie man den Faltern Erste-Hilfe-Pakete schnüren kann, wollte der Schwarm von Blühendes Österreich genauer wissen. 

Zum Platz 10 der meist gelesenen Artikel gleiten.

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

waldbaeume

Im Waldkammergut

3. März Ab 23:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Reindlmühl 1
Neukirchen 4814
Österreich

Neukirchen, 4814

Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

IM WALDKAMMERGUT®
Auf verschiedenen Routen mit Förster Poidl Putz unterwegs im Aurachtal

Poidl teilt mit uns sein Wissen über die Funktionen des Waldes, Pflege, Schutz und vielfältige Nutzung der Bäume; über Jagd und Wild, Vogel- und Naturschutz, sowie Tiere, Pflanzen und Kräuter im Naturpark Attersee-Traunsee. Auch gehen wir der Frage nach, wie der Wald in der Blütezeit der Salzgewinnung genutzt wurde und wie heute und welche aktuellen Veränderungen besonderen Einfluss auf den Wald haben. Die Führungen bieten durch die jeweilige Anpassung an aktuelle Forstarbeiten, Jahreszeit und Witterung besonders viel Abwechslung.

Eine Führung im Rahmen von Naturschauspiel.

 

Diese Führung kann ab 7 Personen individuell gebucht werden.

 

Anfrage: Leopold Putz, Mobil: 0664-5456516, Email: leopold.putz@bundesforste.at

Kosten: Kinder 5 €, Erwachsene 10 €

Im Waldkammergut
Der Fährte folgen
Schneeschuhwandern

Schneeschuhwanderung mit einem Biosphärenpark-Ranger

4. März Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracherhöhe 178
Turracherhöhe 8864
Österreich

Turracherhöhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Eine Schneeschuhwanderung mit dem Biosphärenpark-Ranger garantiert ein abenteuerliches und genussvolles Erlebnis abseits der Pisten durch die winterlichen Zirbenwälder. Inhalte der Tour sind Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen, insbesondere der Zirbe. Der Ranger sorgt für die passende Ausrüstung, gibt Informationen über den richtigen Umgang mit LVS-Geräten und erzählt viel Wissenswertes über den Biosphärenpark.

Schneeschuhwanderung mit einem Biosphärenpark-Ranger
Der Fährte folgen
Kellerviertel Heiligenbrunn

An der Wiege des Uhudlers

4. März Ab 13:00 |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark in der Weinidylle

Im historischen Kellerviertel lernen sie den Ort, wo der Uhudler herkommt und gedeiht kennen. Die Geschichte der strohgedeckten Keller reicht über 200 Jahre zurück. Stroh, Holz und Lehm waren die Baustoffe, die am Ort zur Verfügung standen. Sie erfahren Wissenswertes über den Uhudler und die Gegend in der er gekeltert wird. Veranstaltungen die das Weinjahr begleiten, tragen zur Erhaltung dieser Kulturgüter bei.

Pro Erwachsenen: 3€ exkl. Uhudlerverkostung

Termine: Nach Vereinbarung Montag-Samstag (an So und Feiertagen keine Führung)

1h mit Verkostung 1,5h

mind. 5 Personen, max. 40 Personen

Tel. 0660 1905053

Johannes-krammer@aon.at

www.heiligenbrunn.at/ort/weinbau-und-kellerverein/

An der Wiege des Uhudlers
Der Fährte folgen